Patientenbeitrag

Vor der Lebensstilveränderung bezeichnet sich Anne Haupt eher als Bewegungsmuffel



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ich war ein sogenannter Bewegungsmuffel. Ich habe sehr viel gesessen. Das heißt, ich bin morgens ins Auto gestiegen, ich habe einen relativ weiten Anfahrtsweg gehabt, so 40 Minuten. Und dann habe ich mich in meinen Bürostuhl gesetzt, acht Stunden und dann bin ich wieder nach Hause gefahren. Und dann war ich natürlich sehr müde und erschöpft. Und daran weiß ich auch, dass ich die letzten Jahre schon sehr krank war. Ich musste mich dann wirklich wieder hier hinsetzen und mich erst mal wieder erholen. Und dann ging es ins Bett. Also ich habe wirklich sehr viel gesessen und mich kaum bewegt. Und jetzt walke ich. Das ist etwas, was ich sehr gut kann, dieses zügige Gehen. Das mache ich relativ regelmäßig. Nicht so, wie Ornish das gerne hätte. Ornish sagt eigentlich, jeden Tag eine Stunde. Das ist sehr viel und das ist schwierig durchzuhalten. Aber so drei bis vier Mal die Woche schaffe ich es wirklich. Und ich merke, dass es auch wirklich dieses Herzkreislaufsystem trainiert. Ich kann heute so viel mehr als nach dieser Operation. Zum Beispiel, das ist so eine Größe, von der ich denke, die für meine Verhältnisse nicht schlecht ist: Ich kann jetzt in einer Stunde sechs Kilometer laufen. Das ist also relativ zügiges Gehen. Es gibt andere, die noch schneller können, klar, aber für mich ist das ein recht schnelles Laufen und da fühle ich mich auch recht gut dabei.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 26.04.2012 geführt.

Anne Haupt ist 59 Jahre alt. Aufgrund einer familiären Vorbelastung ließ Anne Haupt vor acht Jahren ihr Herz untersuchen – eine KHK wurde festgestellt und drei Bypässe gesetzt. Bis dahin ein Bewegungsmuffel, fing Anne Haupt aufgrund der Diagnose an, regelmäßig Sport zu treiben und sich nach den fettarmen und vegetarischen Empfehlungen von Dean Ornish zu ernähren. Außerdem reduzierte sie deutlich Stress in ihrem Leben: Sie wurde früh berentet, machte eine Psychotherapie und arbeitet daran, sich die Probleme anderer nicht mehr zu sehr zu Herzen zu nehmen.

Alle Beiträge von Anne Haupt

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben