Patientenbeitrag

Irmgard Gruner nutzt jede Gelegenheit zur Bewegung und das mit Freude, sei es beim Toben mit den Enkelkindern oder ein Spaziergang im Garten



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ich spiele zum Beispiel mit den Kindern im Garten Federball. Dann haben wir dort auch so eine Huppe, wie nennt sich das? So ein ziemlich großes Ding, so groß, so rund und es steht auf Beinen und federt so, also so ein Trampolin. Wir waren am Anfang nicht so sehr begeistert, als die Kinder sagten: „Können wir bei euch ein Trampolin aufstellen?“ Aber das Ding ist herrlich. Also die Kinder haben da so einen Spaß und die machen da so Experimente. Und ich gehe da auch mit und dann jagen wir uns ein bisschen. Da muss man aber aufpassen, man darf nicht zu viel machen. Das geht unheimlich auf das Kreuz, wenn man schon älter ist. Und dann hat mir mein Mann vor zwei Jahren ein Weg angelegt mit unterschiedlichen [Belägen]. Da sind so kleine Kieselsteinchen, dann wieder eine Platte, dann gibt es Rindenmulch, dann gibt es Sand, dann gibt es [gröbere Steine] und da gehe ich dann im Sommer meinen Fußweg barfuß dort lang.

Ich gehe eigentlich auch gerne schwimmen, aber ich gehe nicht besonders gerne in diese Kunstbäder. Auch aus finanziellen Problemen, das ist mir einfach zu teuer. Und dann dieser Geruch da… das Milieu gefällt mir nicht. Ich gehe in einen See. Ich muss natürlich jetzt aufpassen wegen meines Schlaganfalls, dass ich nicht im Wasser was kriege. Also ich liebe das eigentlich rauszuschwimmen, aber da passt jetzt mein Mann auf, dass ich ein Stückchen vom Ufer so quer schwimme. Muss man einfach machen.

Irmgard Gruner
Das Interview wurde am 03.12.2012 geführt.

Irmgard Gruner ist 72 Jahre alt. Sie leidet an Polyzythämie, einer Form von Blutkrebs. Vor zehn Jahren wurde ihr aufgrund einer KHK ein Stent gesetzt; im letzten Jahr erlitt sie einen Schlaganfall. Aufgrund einer Skoliose hat Irmgard Gruner darüber hinaus seit vielen Jahren Rückenschmerzen. Mit regelmäßiger Gymnastik und Walking versucht sie, die Rückenschmerzen in den Griff zu bekommen und den Kreislauf fit zu halten. Nach einem Exkurs in die vegane Ernährung hat Irmgard Gruner zu einer fleischärmeren Ernährung gefunden und so auch ihr Gewicht reduziert.

Alle Beiträge von Irmgard Gruner

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben