Patientenbeitrag

Durch den Austausch mit anderen bekommt Rainer Knopp neue Impulse und kann überprüfen, wenn er sich Dinge nur schön redet



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass dieser eigene, innere Prozess sehr wertvoll ist, ist parallel dazu der andere Prozess – im Austausch darüber mit den eigenen Erfahrungen mit anderen zu sein – sehr ähnlich wertzuschätzen und auch wertvoll zu sehen. Es gibt immer wieder neue Impulse, nicht nur Rezepte austauschen, sondern einfach Menschen darin zu erleben, dass sie auf einem ähnlichen Weg sind. Was so verbindet – also Richtung Ehrlichkeit das eigene Leben zu gestalten und das auch zu spüren. Also im Austausch in den Gesprächen zu spüren, dass Menschen sich auf den Weg gemacht haben, das ist, glaube ich, ganz hilfreich.

Auch im Hinblick darauf: Das, was ich glaube, an Bewusstsein zu haben, braucht ja eine Resonanz. Also ich muss das auch da wieder überprüfen. Und ich merke auch, dass manches noch nicht so stimmt, dass ich manches auch schönrede. Das erlebe ich aber, indem noch mal nachgefragt wird oder Menschen auch in ähnlichen Prozessen sind, die haben dann ein Gefühl für sinnvolle Fragen oder Rückmeldungen. Ich glaube, das ist ein bedeutender Punkt, also sich selber auch nochmal zu überprüfen. Und jedes Gespräch, jede Begegnung, hilft mir da – vor allen Dingen auch bei Menschen, die sich mit ähnlichen Themen auseinandersetzen. Das ist wirklich so.

Rainer Knopp
Das Interview wurde am 02.05.2012 geführt.

Rainer Knopp ist 52 Jahre alt. Vor fünf Jahren wurden ihm zwei Stents gesetzt. Daraufhin setzte sich Rainer Knopp intensiv mit der Erkrankung auseinander und stieß auf das Therapie-Konzept von Dean Ornish. In Anlehnung an die Ornish-Therapie hat Rainer Knopp seine Ernährung auf fettarme, vegetarische Kost umgestellt, trifft sich regelmäßig mit anderen Patienten in einer Selbsthilfegruppe und geht mit seiner Partnerin ins Fitnessstudio. Durch tägliche Meditation und Atemtechniken gleicht Rainer Knopp Stress aus und arbeitet daran, gelassener zu werden.

Alle Beiträge von Rainer Knopp

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben