Patientenbeitrag

Durch die Ernährungsumstellung nach Ornish hat Anne Haupt 10 kg abgenommen



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ich habe erst mal mit dem ersten Paket angefangen, das aus meiner Sicht das Einfachste war: Das war die Ernährung. Das war deshalb das Einfachste, weil ich mich eigentlich schon vorher vernünftig ernährt habe. Aber natürlich nicht so, wie das jetzt mit meiner Erkrankung Sinn macht. Ich will das jetzt nicht zu weit ausführen, nur Ornish sagt, diese tierischen Fette, die müssen gänzlich aus der Ernährung verschwinden. Also das heißt eine vegetarische Ernährung. Und dann müssen auch zusätzliche Fette, wie Butter, Sahne, das darf alles nicht mehr sein. Das fiel mir relativ leicht. Das war einfach für mich, das konnte ich sehr schnell umsetzen. Und war dann auch sehr erstaunt über die Wirkung. Also ich habe sehr schnell eine Wirkung erlebt, insofern als dass ich plötzlich jeden Monat ein Kilo leichter wurde. Und das war ja für mich gar nicht das Ziel, ich war nicht übergewichtig, aber insgesamt habe ich über einen Zeitraum von zehn Monaten also zehn Kilo abgenommen. Und ich wurde schon langsam unruhig, weil ich dachte, „mein Gott, jetzt nimmst du jeden Monat ein Kilo ab, wo geht das hin, wo endet das?“ und nach zehn Kilo kam tatsächlich ein Stillstand, ohne dass sich irgendetwas geändert hatte. Das heißt, da war ich auf meinem Idealgewicht. Und das tat natürlich meinem Herzen sehr gut. Es musste jetzt zehn Kilo weniger Gewicht versorgen und insgesamt merkte ich auch, dass es mir deutlich besser ging. Dieses langsame Abnehmen ist viel besser als wenn man so eine Diät macht. Da hat man innerhalb von ein paar Wochen vielleicht wirklich einige Kilos abgenommen, aber das ist nicht so schonend und gut für den Körper. Ich habe das ja kaum gemerkt, ich habe das nur gemerkt, indem ich auf die Waage bin und dann natürlich auch an der Kleidung. Ich hatte nach diesen zehn Monaten sage und schreibe drei Kleidergrößen weniger. Das fand ich schon beachtlich. Ohne dass es das erste Ziel war, aber es war natürlich schon eine gewollte Nebenwirkung, weil es für das Herz einfach eine Erleichterung ist.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 26.04.2012 geführt.

Anne Haupt ist 59 Jahre alt. Aufgrund einer familiären Vorbelastung ließ Anne Haupt vor acht Jahren ihr Herz untersuchen – eine KHK wurde festgestellt und drei Bypässe gesetzt. Bis dahin ein Bewegungsmuffel, fing Anne Haupt aufgrund der Diagnose an, regelmäßig Sport zu treiben und sich nach den fettarmen und vegetarischen Empfehlungen von Dean Ornish zu ernähren. Außerdem reduzierte sie deutlich Stress in ihrem Leben: Sie wurde früh berentet, machte eine Psychotherapie und arbeitet daran, sich die Probleme anderer nicht mehr zu sehr zu Herzen zu nehmen.

Alle Beiträge von Anne Haupt

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben