Patientenbeitrag

Seit er sein Gemüse im Dampfgarer schonend zubereitet, isst Ortwin Viererbe gerne Gemüse



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Wenn man zum Beispiel einen Auflauf isst und da ist dick Käse drauf – selbstverständlich schmecken der Käse und das Gemüse und die Kartoffeln, die da drin sind gut. Aber man lernt, den Käse beiseite zu schieben und nur das Gemüse zu essen.

Dieser Punkt Salzgeschmack, Fettgeschmack, der wird wohl ewig bleiben. Also ich kann nicht sagen, dass sich meine Gelüste oder mein Geschmack verändert haben. Das kann ich nicht sagen. Ich kann nur sagen, es schmeckt mir. Das heißt, mein Gemüse schmeckt mir, seitdem ich den Dampfgarer habe. Da freuen Sie sich, „Mensch hast du schon mal eine Erbse gegessen oder hast du schon mal eine Karotte gegessen. Guck mal wie gut die schmeckt“. Wir können unsere ganzen Platten mit Mohrrüben machen. Dünsten die in einem Dampfgarer, da schmeckt das richtig süßlich. Gegenüber früher, da wurden die gekocht und dann wurde Butter rangemacht, damit das wenigstens vom Geschmack her einigermaßen war. Das brauchen wir heute nicht, weil das Gemüse gut schmeckt.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 11.08.2012 geführt.

Ortwin Viererbe ist 73 Jahre alt. Vor fast 20 Jahren wurden ihm 4 Bypässe gelegt. Seitdem ernährt er sich fett- und fleischarm und dafür mit viel Obst und Gemüse. Er führte regelmäßige Spaziergänge in seinen Alltag ein, nahm deutlich ab und ging vorzeitig in den Ruhestand. Dass seine Lebensumstellung erfolgreich war, zeigte sich drei Jahre später: Bei einer Kontrolluntersuchung stellte sich heraus, dass sich vermutlich durch die neue Lebensweise Kollaterale gebildet hatten und der KHK entgegenwirken. Ortwin Viererbe lebt seit 10 Jahren in Spanien.

 

Alle Beiträge von Ortwin Viererbe

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben