Patientenbeitrag

Mithilfe eines Kochkurses und Unterstützung in ihrer WG ist es Christa Lorei wider Erwarten ganz gut gelungen, eine strikt fettarme und vegetarische Kost umzusetzen



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ich war vorher schon Vegetarierin mit ab und zu Ausrutschern. Das war nicht so schwer für mich. Aber durch diese extreme Fettreduktion und dadurch, dass klar wurde, dass ich Milchprodukte nicht so gut vertrage, wurde es dann doch ziemlich heftig. Also ich muss jetzt fast vegan leben und, wie gesagt, fast kein Fett. Das heißt, alle wirklich köstlichen Dinge, dachte ich am Anfang, sind gestrichen. Aber ich stand natürlich unter dem Druck, Bypass-Operation oder das? Das ist sehr motivierend, jedenfalls am Anfang. Und was auch sehr motivierend war, war dieses Training in Süddeutschland. Da haben wir fettarm kochen gelernt. Und zum Beispiel durchsetzen im Restaurant, dass man etwas Fettarmes serviert bekommt, was wirklich nicht leicht ist. Und ich habe dann Literatur besorgt und habe einfach zu Hause gekocht. Und was meine große Hilfe war, [war meine Mitbewohnerin]. Denn wenn der Partner nicht mitmacht, hat man keine Chance. Ich bin nach Hause gekommen und habe gesagt, „ich muss ab sofort fettarm, vegetarisch und so weiter kochen“. Und dann hat meine Mitbewohnerin gesagt, „mach, koch, ich esse alles mit“. Die hat gesehen, wie schnell ich abgenommen habe, wie vital ich plötzlich war und fand das sehr erstrebenswert. Und das hat sie dann auch mitgemacht. Vor allen Dingen wurde sie dann ja auch von mir bekocht. Das war auch so ein Motivator.

Christa Lorei
Das Interview wurde am 08.01.2013 geführt.

Christa Lorei ist 66 Jahre alt. Seit Jahren lebte sie mit einer Herzwandverdickung, doch vor etwa einem Jahr stellte sich heraus, dass auch mehrere Arterien verstopft sind. Daraufhin wurde einerseits mittlels Katheter die Herzwandverdickung behandelt, andererseits veränderte Christa Lorei aber auch massiv ihren Lebensstil: So stellte sie ihre Ernährung nach dem Programm von Dean Ornish um und nahm 10 kg ab. Außerdem begann sie leistungsorientierter Fahrrad zu fahren und ins Fitnessstudio zu gehen. Daneben kümmert sich Christa Lorei durch Meditation und Yoga um ihr emotionales Wohlbefinden.

Alle Beiträge von Christa Lorei

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben