Patientenbeitrag

Durch Ernährungsumstellung schaffte es Friedrich Roth sowohl sein Gewicht als auch die Tabletteneinnahme zu reduzieren



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ich wog ursprünglich mal 93 Kilo, aber dann ist in der Firma mal der Fahrstuhl ausgefallen und da musste ich immer die Treppen hoch und das fand ich sehr beschwerlich. Dann bin ich zu meinem Hausarzt gegangen, habe gesagt, „also ich fühle mich nicht gut dabei“. Und dann hat der mir eine Diät verordnet, wie sagt man, FDH und nur schwarzen Kaffee und Selterswasser und keinen Alkohol und so weiter. Das habe ich auch ein halbes Jahr gemacht und hatte zehn Kilo abgenommen. Dann habe ich wieder drei Kilo zugenommen und hatte dann 86. Und dann habe ich den Herzinfarkt bekommen. Und nach dem Herzinfarkt oder jetzt auch in der Ornish-Gruppe, als ich angefangen habe, anders zu essen, habe ich auch sehr schnell abgenommen. Und heute liege ich immer so bei 66, 67 Kilo. Was immer auch mein Bestreben war: Ich musste anfangs viele Tabletten nehmen und die konnte ich dann aufgrund der Ernährung auch so umstellen, dass ich heute im Verhältnis wenig nehme.

Friedrich Roth
Das Interview wurde am 22.03.2012 geführt.

Friedrich Roth ist 70 Jahre alt. 1995 erlitt er einen Herzinfarkt. Seitdem ernährt er sich nach der Ornish-Diät, fährt bei gutem Wetter alle Wege mit dem Rad und macht täglich Yoga. Auf diese Weise hat er 20 kg abgenommen. Obwohl er seinen Lebensstil so grundlegend änderte, mussten ihm 2007 vier Bypässe gelegt werden. Die Ärzte bescheinigtem ihm jedoch, dass seine neue Lebensweise ihm vermutlich das Leben gerettet hat.

Alle Beiträge von Friedrich Roth

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben