Patientenbeitrag

Horst Kramer vermeidet heute tierische Fette in seiner Ernährung



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Erst mal die tierischen Fette raus. Das ist eigentlich das Wichtigste. Wenn fast keine Butter mehr auf den Tisch kommt, dass ist schonmal was. Also wenn kein fettes Fleisch mehr auf den Tisch kommt, dann ist das auch eine gute Sache. Die tierischen Fette haben ja diese langen Kohlenstoffketten und die kann man schlecht zerkleinern. Und die pflanzlichen Öle, die haben die Doppelbindungen, Dreifachbildungen, die sind ja ganz explosiv, wild auf Verbindungen. Und die werden dann kleiner und dadurch sind die besser zu verarbeiten. Also ich hab jetzt sogar wieder gehört, dass Butter auch gar nicht mal so schlecht ist. Und ich hab seitdem immer Margarine genommen und das mache ich eigentlich auch weiter. Obwohl die Butter auch im Haus ist, davon ab. Wenn ich ein schön kross gebackenes Brötchen habe, dann kommt da auch mal ein bisschen Butter drauf. Also so ist es nicht. Aber ich stelle immer wieder fest, dass die tierischen Fette das Wichtigste sind, was man meiden soll.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 16.03.2012 geführt.

Horst Kramer ist 78 Jahre alt. Vor 13 Jahren hatte er einen schweren herzbedingten Schwächeanfall. In Folge dessen bekam er mehrere Bypässe eingesetzt. Durch regelmäßigen Herzsport und eine Ernährungsumstellung hat er die Erkrankung im Griff. Für ihn sind die Unterstützung durch seine Frau und die Motivation durch die Sportgruppe besonders wichtig.

Alle Beiträge von Horst Kramer

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben