Patientenbeitrag

Dass schmackhafte Speisen auch ohne Fett gelingen, weiß Friedrich Roth zu berichten



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Was ich zum Beispiel gerne esse, ist ein Currygemüse. Und zwar bereitet man alles ohne Fett und nur mit ein bisschen Wasser zu. Man brät sehr viele klein geschnittene Zwiebeln in der Pfanne an und da drüber kommen vier Esslöffel Mehl, die werden damit angeschwitzt. Darauf kommen vier Esslöffel Curry und das Ganze wird dann aufgefrischt mit der Gemüsebrühe von den Kartoffeln und Brokkoli oder Blumenkohl, bis man eine schöne Soße hat. Da kommt noch Gemüsebrühpulver rein und Salz und Pfeffer und dann zum Schluss das Gemüse. Ich schmecke das Ganze dann mit einer, Soja-Crème heißt das, schmecke ich das ab anstatt von Sahne und tue auch oft noch ein bisschen Quark oder Joghurt mit rein. Das ist eines meiner Lieblingsrezepte. Und das geht auch schnell. Man muss nur das Gemüse und die Kartoffeln vorkochen, wie gesagt die Zwiebeln machen, die Soße, das geht sehr schnell. Und dann das Gemüse da rein, das ist es schon. Ich mache das dann meistens so, damit das auch ein bisschen schöner aussieht, wenn man schon mal Zwiebeln hat, wenn ich zum Beispiel Bratkartoffeln mache, da kommt ja auch kein Fett rein, da lasse ich das Wasser verdunsten und dann fangen die Zwiebeln an braun zu werden, aber da muss man natürlich aufpassen und stehen bleiben, damit die nicht schwarz werden. Wenn die dann braun sind, wieder ein bisschen Wasser dazu und dann hat man auch so ein bisschen braune Brühe da drin. Die Zwiebeln haben dann auch einen etwas anderen Geschmack, wenn sie nur in Wasser gedünstet sind. Es ist sogar so weit heutzutage, wenn ich irgendwohin komme und die Leute haben etwas vorbereitet für eine Feier oder so und ich sehe nichts oder alles ist mit Fett, dann esse ich lieber gar nichts und esse dann zu Hause.

Friedrich Roth
Das Interview wurde am 22.03.2012 geführt.

Friedrich Roth ist 70 Jahre alt. 1995 erlitt er einen Herzinfarkt. Seitdem ernährt er sich nach der Ornish-Diät, fährt bei gutem Wetter alle Wege mit dem Rad und macht täglich Yoga. Auf diese Weise hat er 20 kg abgenommen. Obwohl er seinen Lebensstil so grundlegend änderte, mussten ihm 2007 vier Bypässe gelegt werden. Die Ärzte bescheinigtem ihm jedoch, dass seine neue Lebensweise ihm vermutlich das Leben gerettet hat.

Alle Beiträge von Friedrich Roth

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben