Patientenbeitrag

Uwe Siebert achtet auf die Nährwerte bei Produkten und verkleinerte seine Portionen



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Früh morgens drei Scheiben Brot, Vollkornbrot oder normales Mischbrot geht auch. Weißprodukte weniger. Das ist das Frühstück. Wenn Sie zwischendurch Hunger haben, essen Sie einen Joghurt oder Mohrrübe und wenn nicht dann gibt es eben mal zwei Scheiben Knäckebrot mit Frischkäse. Das ist genauso dann. Und zu Mittag kann Fleisch sein, muss nicht sein. Man kann auch Gemüseschnitzel essen. Man lernt aber alles nochmal neu. Man soll es lernen. Kohlenhydraten dementsprechend so und so viel. Und Fett wenig oder meiden. Gemüsebrühe und nicht die Brühe vom Eisbein. Und zwischendurch dann immer Obst oder Gemüse. Das nehme ich mir auch mit. Auch wenn ich bei jemanden bin. Banane – aber eben bloß eine halbe – Kiwi… das alles, was man vorher nicht gegessen hat. Und nicht so viele Kohlenhydrate mehr. Abends? Ja einen Salatteller und eben Brot zwei Scheiben. Ich komme damit klar, ich kann mich nicht beklagen. Und 14 Kilo fast in anderthalb Jahren abgenommen, das ist dann schon okay.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 07.02.2011 geführt.

Uwe Siebert ist 43 Jahre alt. Im Jahr 2009 erlitt er zwei Herzinfarkte. 2010 wurden ihm 5 Stents eingesetzt. Seinen körperlich anspruchsvollen Beruf in der Baubranche kann er seitdem nicht mehr ausüben. Damit umzugehen musste er erst lernen. Er hat seine Ernährung umgestellt und bewegt sich regelmäßig. Insgesamt hat er dadurch 14 kg abgenommen. Stress vermeidet er heute.

Alle Beiträge von Uwe Siebert

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben