Patientenbeitrag

Friedrich Roth rät zur Offenheit für neue Zubereitungsformen und Zutaten



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Zum Essen würde ich nicht von vorne herein sagen, „das schmeckt nicht“, sondern erst mal so ein Essen von einem guten Koch zubereiten lassen und das dann essen. Oder jemanden haben, der es zubereitet, ohne dass er es weiß und dann fragen: „Wie schmeckt es dir?“ Nach so langer Zeit hat man sich auch daran gewöhnt. Anfangs hat man schon mal gesagt, „das hat doch gut geschmeckt früher“. Aber mit der Zeit hat man sich so daran gewöhnt, dass einem das Andere nicht mehr schmeckt.

Und ich glaube, wenn einer das ausprobiert, wenn der Kopf sich einmal umgestellt hat, dann spielt das keine Rolle mehr. Nur anfangs muss man natürlich wesentlich andere Sachen kaufen und mehr Gewürze als früher. Es werden heute mehr Kräuter und Gewürze verwendet als zu früheren Zeiten. Aber es geht heute ganz gut. Und heutzutage bei den ganzen Sachen, die man braucht, ist das auch nur genau wie sonst auch ein Nachfüllen dessen, was ausgegangen ist. Anfangs natürlich, klar, da muss man viel Neues kaufen, was man vorher noch nicht hatte.

Ich backe auch mein Brot selber. Teils mache ich es selber mit Sauerteig, aber ich hole mir ab und zu auch in den Geschäften, da gibt es so Fertigmehlprodukte, die hole ich auch schon mal. Ich mache davon aber immer Vollkornbrot. Das Einzige, was ich schon mal mache, ist nachmittags ein Brötchen oder wie gesagt einen Obstkuchen essen, aber ansonsten immer morgens Vollkornprodukte oder Schwarzbrot, das esse ich auch schon mal.

Friedrich Roth
Das Interview wurde am 22.03.2012 geführt.

Friedrich Roth ist 70 Jahre alt. 1995 erlitt er einen Herzinfarkt. Seitdem ernährt er sich nach der Ornish-Diät, fährt bei gutem Wetter alle Wege mit dem Rad und macht täglich Yoga. Auf diese Weise hat er 20 kg abgenommen. Obwohl er seinen Lebensstil so grundlegend änderte, mussten ihm 2007 vier Bypässe gelegt werden. Die Ärzte bescheinigtem ihm jedoch, dass seine neue Lebensweise ihm vermutlich das Leben gerettet hat.

Alle Beiträge von Friedrich Roth

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben