Patientenbeitrag

Christian Merk erlebt den Reha-Sport sowohl als körperliche als auch zwischenmenschliche Bereicherung



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Zweimal die Woche Sport – mache ich sowieso wegen dem Lungensport, aber die Unterschiede zwischen den KHK-Sportgruppen und den Lungensportlern sind nicht allzu hoch. Da hat man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Und wie das dann nach außen benannt wird, ist nicht so wichtig. Wenn ich nicht gehe, sind das im Allgemeinen berufliche Zwänge. Dann gehe ich nicht hin. Ansonsten, wenn ich die Möglichkeit habe, tue ich das auch. Das Positive daran ist, man könnte ja eine Vielzahl dieser ganzen Übungen, die wir machen, auch alleine zu Hause machen. Das macht aber kein Mensch oder nur ganz seltene Ausnahmefälle. Es gibt ja immer irgendwann irgendwelche Ausnahmefälle. Das Schöne ist eben, dort auch Leute zu treffen, die man kennt. Die dann fragen „Wie gehts?“ oder so. Und diese Lungensportgruppen haben in mancherlei Hinsicht ähnliche Wirkung, einen ähnlichen Charakter wie die Selbsthilfegruppen. Ich glaube, das wird auch von allen, die dort hingehen als mindestens genauso wichtig erlebt wie die eigentliche sportliche Betätigung. Es ist auch so, dass die immer am ersten Montag oder ersten Mittwoch im Monat anschließend in ein benachbartes Café gehen um dort dann zu erzählen. Diese Gruppenkohäsion ist dort ganz wichtig.

Christian Merk
Das Interview wurde am 27.03.2012 geführt.

Christian Merk ist 64 Jahre alt. Bereits vor über 20 Jahren hatte Christian Merk eine akute Kardiomyopathie, welche der damals 38-Jährige durch eine umfassende Lebensstilveränderung innerhalb weniger Jahre in den Griff bekam. Vor vier Jahren jedoch wurde Christian Merk eine koronare Herzerkrankung diagnostiziert. Aufgrund vieler Jahre Rauchen leidet Christian Merk darüber hinaus unter einer schweren COPD. Er treibt für Herz und Lunge zweimal wöchentlich Lungensport, hat den Stress in seinem Leben reduziert und achtet – auch aufgrund seiner Diabetes – auf eine fleisch- und fettarme Ernährung. Durch seinen gesunden Lebensstil und die Rauchentwöhnung kann Christian Merk trotz seiner Krankheiten sein Leben genießen und seien Werte stabil halten.

Alle Beiträge von Christian Merk

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben