Patientenbeitrag

„Ich bin nicht das Opfer der Umstände; sondern ich bin die Meisterin meines Lebens“ – das ist Christa Lorei durch viel Meditation bewusst geworden



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ich meditiere seit einigen Jahren. Und da ist eine der Wirkungen oder eine der Folgen, dass man sich besser beobachtet. Ich habe auch Lehrer, die mir dabei natürlich geholfen haben. Und ich habe viel gelesen. Da habe ich gelernt, dass vieles von Innen nach Außen geht – wenn nicht gar alles. Das heißt, ich bin nicht das Opfer der Umstände, sondern ich bin die Meisterin meines Lebens. Das hört sich jetzt sehr dramatisch an, aber letztlich ist es so, dass ich viel mehr bewegen kann, als ich früher gedacht habe und dass das wirklich eine Entscheidung ist. Wenn ich die treffe und meine ganze Energie darauf ausrichte, dann bin ich auch wirkungsvoll. Es gibt ein englisches Wort, auf Deutsch hört es sich ein bisschen sperrig an, es heißt „Selbstwirksamkeitserwartung“ und die habe ich für mich entdeckt. Und wenn man das spielerisch angeht, wird man durch Meditation und Reflexion auch ein bisschen leichter. Man hat mehr Humor. Man nimmt sich nicht mehr so rasend ernst, nachdem man durch einige heftigen Tiefen gegangen ist. Und das hat mir einfach geholfen über die Jahre. Ich war reif wie ein Apfel, der vom Baum fällt. Besser spät, als nie.

Christa Lorei
Das Interview wurde am 08.01.2013 geführt.

Christa Lorei ist 66 Jahre alt. Seit Jahren lebte sie mit einer Herzwandverdickung, doch vor etwa einem Jahr stellte sich heraus, dass auch mehrere Arterien verstopft sind. Daraufhin wurde einerseits mittlels Katheter die Herzwandverdickung behandelt, andererseits veränderte Christa Lorei aber auch massiv ihren Lebensstil: So stellte sie ihre Ernährung nach dem Programm von Dean Ornish um und nahm 10 kg ab. Außerdem begann sie leistungsorientierter Fahrrad zu fahren und ins Fitnessstudio zu gehen. Daneben kümmert sich Christa Lorei durch Meditation und Yoga um ihr emotionales Wohlbefinden.

Alle Beiträge von Christa Lorei

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben