Patientenbeitrag

Mit kleinen Schritten und Geduld schaffte Friedrich Roth seine erfolgreiche Lebensstiländerung



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Der Weg dahin, der ist nicht einfach. Aber wenn er beschritten wird, dann hilft es sicherlich auch. Mit kleinen Schritten anfangen! Ich habe früher auch angefangen zu gehen, einmal rund um die Siedlung. Unterwegs musste ich mich dann mal setzen auf eine Bordsteinkante oder sonst wohin. Aber ich sage mal, mit der Ausdauer wird man eigentlich belohnt. Die Reha, die war oben so ein bisschen am Berg, und zum Dorf ging es runter. Und dann bin ich runter gegangen, das ging natürlich ganz gut, hoch habe ich aber nicht geschafft. Dann bin ich bis zur ersten Bank gegangen, habe mich gesetzt und bin dann zur nächsten Bank und habe mich wieder gesetzt. Und dann habe ich versucht immer ein Stückchen weiter zu kommen, bis ich den Berg dann während der Reha auf einmal geschafft habe. Ich habe also nicht nur die Reha selber mitgemacht, sondern ich habe auch immer versucht viel zu laufen und zu sehen, wo meine Grenzen sind. Und mit der Zeit kommt man dann immer besser voran. Ich würde sagen, ein Jahr hat das schon gedauert bis man einen Erfolg sieht. Man macht kleine Schritte. Wie ich eben sagte, ich komme zwar den Berg hoch, aber dann ist man natürlich auch geschafft und es ist ja nicht genug nur den Berg hoch zu kommen. Das sind kleine Schritte, aber bis man alles wieder kann, bis man wieder Tennis spielen kann und so weiter, das hat mindestens ein Jahr gedauert. Ich glaube, sogar etwas über ein Jahr.

Friedrich Roth
Das Interview wurde am 22.03.2012 geführt.

Friedrich Roth ist 70 Jahre alt. 1995 erlitt er einen Herzinfarkt. Seitdem ernährt er sich nach der Ornish-Diät, fährt bei gutem Wetter alle Wege mit dem Rad und macht täglich Yoga. Auf diese Weise hat er 20 kg abgenommen. Obwohl er seinen Lebensstil so grundlegend änderte, mussten ihm 2007 vier Bypässe gelegt werden. Die Ärzte bescheinigtem ihm jedoch, dass seine neue Lebensweise ihm vermutlich das Leben gerettet hat.

Alle Beiträge von Friedrich Roth

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben