Patientenbeitrag

Bei seinem Ergometer-Training schaut Horst Kramer immer seine Lieblingssendung



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ich hab oben auch so einen Heimtrainer, da gehe ich fast zwei dreimal die Woche drauf. Und ich gehe dann immer mit 100 bis 130 Watt so dazwischen, fast eine halbe Stunde. Also ich mache immer 420 Joule. Das sind also 100 Kalorien glaub ich, wenn man umrechnet. Und ich sehe so gern die Sendung NANO auf 3sat. Da kommen immer die neusten Sachen. Und in der Zeit trampel ich da oben. Und außer Sonnabend und Sonntag kommt die Sendung jeden Tag. Also das reizt mich und ich verbinde das eben mit dem Treten auf dem Fahrrad. Es geht dann auch leichter, das Treten dann. Man merkt gar nicht, wenn man darauf achtet – man muss ja immer 55 bis 60 Umdrehungen pro Minute machen. Das ist beim Arzt so und das wiederhole ich hier. Also alleine…. Wenn ich den Fernseher da oben nicht hätte, dann würde mir das auch schwerer fallen. Aber so ist man in irgendwas involviert und man trampelt.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 16.03.2012 geführt.

Horst Kramer ist 78 Jahre alt. Vor 13 Jahren hatte er einen schweren herzbedingten Schwächeanfall. In Folge dessen bekam er mehrere Bypässe eingesetzt. Durch regelmäßigen Herzsport und eine Ernährungsumstellung hat er die Erkrankung im Griff. Für ihn sind die Unterstützung durch seine Frau und die Motivation durch die Sportgruppe besonders wichtig.

Alle Beiträge von Horst Kramer

Schlagworte:
Keine Kommentare zugelassen