Patientenbeitrag

Ob auf Kreislaufbeschwerden oder Medikation – Für Gerhard Möhring hat Sport nur positive Auswirkungen



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Die ersten zwei, drei Mal war es nicht so, dass ich gleich gesagt habe, „Oh bombig, jetzt merkst du es“. Das kommt dann mit der Zeit. Wenn Sie sich dann auf das Ganze eingestellt haben und Sie wissen, was Sache ist und was für Sie gut ist. Es ist ja nicht nur, dass das herzbedingt ist. Im Endeffekt kommt es immer wieder da drauf zurück, das ist klar. Aber es werden ja sämtliche Körperteile beansprucht. Sie baumeln mit den Füßen, Sie machen etwas mit den Armen und mit der Wirbelsäule. Und all das drückt sich ja nachher im Endeffekt auf die Herztätigkeit aus. So und damit kriegen sie dann natürlich auch ihren Blutdruck in Ordnung und was weiß ich nicht alles. Und brauchen demzufolge nicht mehr so viele Medikamente. Das ist dann das andere Resultat wieder. Und das ist das, wo man sagt „immer weiter“. Das kann man nur empfehlen. Ja, das ist so. Wer das noch nicht mitgemacht hat, der versäumt wirklich etwas dabei. Das hätte ich nie gedacht. Also ich bin auch einer, der locker drauf ist und so, aber in diese Richtung hätte ich das nie gedacht. Ich hätte nie gedacht, dass man das mal so positiv bewertet und sagt, „Oh klasse, wandern, na hallo“. Aber es ist eine körperliche Betüchtigung, Sie belasten sich und demzufolge wird der Kreislauf stabilisiert, Sie kommen in Ruhe nachher. Und das ist wunderschön.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 29.02.2012 geführt.

Gerhard Möhring ist 62 Jahre alt. Vor 9 Jahren erlitt er einen schweren Herzinfarkt, auf den drei Jahre später ein weiterer folgte. Daneben kämpft Gerhard Möhring seit 9 Jahren mit einer Krebserkrankung und Diabetes. Aufgrund seiner Erkrankungen wurde er frühberentet. Einmal wöchentlich nimmt Gerhard Möhring an einer Herzsportgruppe teil. Um sich darüber hinaus zu regelmäßiger Bewegung zu zwingen, fährt er jede Nacht Zeitungen mit dem Fahrrad aus. Auch sein Gewicht hat Gerhard Möhring deutlich reduziert. Er isst heute weniger und kalorienärmer.

Alle Beiträge von Gerhard Möhring

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben