Patientenbeitrag

Beim Sport genießt es Irmgard Gruner, Zeit für sich zu haben



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Natürlich macht Sport immer viel mehr Spaß in Gesellschaft, das ist erst mal schon wichtig. Ich bin ja früher mit meinem Mann zusammen gelaufen und jetzt brauche ich das nicht mehr. Da gucke ich da und dort, was hat sich verändert? Also gerade habe ich ein Bericht darüber geschrieben, weil ich mich geärgert habe, dass die hier jede Menge Bäume abgehackt haben. Also das ist eine Stunde, die habe ich sozusagen für mich. Da hänge ich meinen Gedanken nach, da brauche ich jetzt nicht unbedingt jemanden. Aber zum Beispiel die Sportstunde, zu der ich hingehe, da ist mir auch die Gesellschaft wichtig, der Austausch wichtig, ob es allen gut geht und so. Ja, ich denke schon, Sport in Gemeinschaft und insbesondere um an Sport ranzukommen, ist wichtig.

Irmgard Gruner
Das Interview wurde am 03.12.2012 geführt.

Irmgard Gruner ist 72 Jahre alt. Sie leidet an Polyzythämie, einer Form von Blutkrebs. Vor zehn Jahren wurde ihr aufgrund einer KHK ein Stent gesetzt; im letzten Jahr erlitt sie einen Schlaganfall. Aufgrund einer Skoliose hat Irmgard Gruner darüber hinaus seit vielen Jahren Rückenschmerzen. Mit regelmäßiger Gymnastik und Walking versucht sie, die Rückenschmerzen in den Griff zu bekommen und den Kreislauf fit zu halten. Nach einem Exkurs in die vegane Ernährung hat Irmgard Gruner zu einer fleischärmeren Ernährung gefunden und so auch ihr Gewicht reduziert.

Alle Beiträge von Irmgard Gruner

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben