Patientenbeitrag

Aufgrund seiner Erkrankung nahm Friedrich Roth eine weniger belastende Stelle an



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ich war fast ein halbes Jahr krank, weil mein Herz aufgrund der Kollateralen nicht so funktionierte. Ich konnte damals also höchstens 75 Watt am Fahrrad treten und danach habe ich nicht mehr den Gruppenleiter Technik gemacht, sondern ich war Einsatzleiter. Das war an für sich eine ruhige Stelle. Ich hatte damals noch einen Schwerbeschädigtenausweis und dann hat man mich gefragt, ob ich denn aufhören wollte, weil der Teilbetrieb stillgelegt worden ist. Und da habe ich nur gesagt, „wenn das Geld stimmt, dann höre ich auf“. Entlassen konnten sie mich nicht, weil ich den Ausweis hatte. Dann haben wir uns geeinigt und ich habe mit 57 oder 58 Jahren aufgehört zu arbeiten. Ich bin zur Firma hingegangen, habe gesagt, „Gruppenleiter kann ich nicht mehr machen“ und dann haben sie mir die andere Stelle angeboten. Die habe ich dann angenommen und da war es auch nicht mehr so stressig, da hatte ich Zeit genug um alles zu machen.

Friedrich Roth
Das Interview wurde am 22.03.2012 geführt.

Friedrich Roth ist 70 Jahre alt. 1995 erlitt er einen Herzinfarkt. Seitdem ernährt er sich nach der Ornish-Diät, fährt bei gutem Wetter alle Wege mit dem Rad und macht täglich Yoga. Auf diese Weise hat er 20 kg abgenommen. Obwohl er seinen Lebensstil so grundlegend änderte, mussten ihm 2007 vier Bypässe gelegt werden. Die Ärzte bescheinigtem ihm jedoch, dass seine neue Lebensweise ihm vermutlich das Leben gerettet hat.

Alle Beiträge von Friedrich Roth

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben