Patientenbeitrag

Um Entspannungstechniken richtig anzuwenden, setzt Anne Haupt auf gezielte Anleitung durch eine Trainerin



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Das mache ich nicht alleine und ich glaube, das ist der entscheidende Punkt. Da habe ich eine sehr nette und vor allen Dingen auch eine sehr fähige, kompetente Frau durch einen Volkshochschulkurs kennen gelernt. Und mit ihr habe ich jetzt  eine Vereinbarung, dass sie mich quasi einzeln unterrichtet. Ich gehe also einmal die Woche zu ihr und dann haben wir meistens ungefähr eine gute halbe Stunde, wo wir Qigong machen. Und sie macht das sehr gut, weil sie das sehr gut rüber bringen kann. Also es gibt ja dieses Lernen durch Modell und das habe ich dann vor Augen und damit fällt es mir sehr viel leichter. Weil man sich dann auch mit der Zeit perfektioniert und die Bewegungen flüssiger und geschmeidiger werden. Und damit ist das Ganze auch entspannender. Und sie erklärt es auch unheimlich gut. Das heißt, sie macht es nicht nur vor, sondern sie sagt dann auch, welche Bewegung das gerade ist und wie das koordiniert wird. Also ich sehe es nicht nur, ich höre es auch. Also es geht dann auch nochmal über den Kopf. Und sie hat natürlich auch einen sehr guten Blick auf mich und korrigiert mich dann auch gleichzeitig. Das sind dann minimale Bewegungen, „Jetzt hast du die Schultern so, nimm sie mal ein bisschen zurück“ oder „Jetzt sind die Arme nicht so durchlässig, mach sie ein bisschen durchlässiger“ solche Sachen. Und die sind ungeheuer wichtig für den Entspannungseffekt.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 26.04.2012 geführt.

Anne Haupt ist 59 Jahre alt. Aufgrund einer familiären Vorbelastung ließ Anne Haupt vor acht Jahren ihr Herz untersuchen – eine KHK wurde festgestellt und drei Bypässe gesetzt. Bis dahin ein Bewegungsmuffel, fing Anne Haupt aufgrund der Diagnose an, regelmäßig Sport zu treiben und sich nach den fettarmen und vegetarischen Empfehlungen von Dean Ornish zu ernähren. Außerdem reduzierte sie deutlich Stress in ihrem Leben: Sie wurde früh berentet, machte eine Psychotherapie und arbeitet daran, sich die Probleme anderer nicht mehr zu sehr zu Herzen zu nehmen.

Alle Beiträge von Anne Haupt

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben