Patientenbeitrag

Zu weit macht alles mehr Spaß – Ortwin Viererbe berichtet, wie ihn seine Frau bei der Lebensstilveränderung unterstützt



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Das ist natürlich optimal, wenn das so läuft, dass man seinen Ehepartner dazu kriegt, „Mensch mach das mit mir zusammen“. Der sagt meistens, „du hast doch die Krankheit, ich brauche das nicht“.

Also nicht so, dass ich sage, „jetzt kochst du dein Essen und dann koche ich mein Essen“. Das ist meiner Meinung nach der Tod. Das geht nicht. Das muss man versuchen zu machen. Wenn das alles alleine gemacht wird, dann werden Sie die Lust verlieren. Das sage ich Ihnen ganz ehrlich. Also ich sage immer zu meiner Frau, wenn einer von uns geht, das alles alleine zu machen wird schwer.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 11.08.2012 geführt.

Ortwin Viererbe ist 73 Jahre alt. Vor fast 20 Jahren wurden ihm 4 Bypässe gelegt. Seitdem ernährt er sich fett- und fleischarm und dafür mit viel Obst und Gemüse. Er führte regelmäßige Spaziergänge in seinen Alltag ein, nahm deutlich ab und ging vorzeitig in den Ruhestand. Dass seine Lebensumstellung erfolgreich war, zeigte sich drei Jahre später: Bei einer Kontrolluntersuchung stellte sich heraus, dass sich vermutlich durch die neue Lebensweise Kollaterale gebildet hatten und der KHK entgegenwirken. Ortwin Viererbe lebt seit 10 Jahren in Spanien.

 

Alle Beiträge von Ortwin Viererbe

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben