Patientenbeitrag

Durch die Ornish-Gruppe erfährt Friedrich Roth Motivation, Halt und Spaß



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Als ich zuerst zur Ornish-Gruppe gegangen bin, ich sage mal, war es zwar interessant, aber nach den ersten Stunden war mir das so ein bisschen lästig. Und dann habe ich aber gedacht, „es könnte nur gut für dich sein, geh ruhig weiter hin“. Da habe ich dann zwar einmal gefehlt, aber dann bin ich auch weiter hingegangen. Aber da war der Antrieb eigentlich auch so nach dem Motto: „Ach, eigentlich sind da ganz nette Menschen, mit denen du da sitzt und dich unterhältst.“ Man sagt zwar, „ich könnte die Übungen auch zu Hause machen“, aber das macht man nicht. In der Gruppe macht es einfach mehr Spaß. Und man übersieht eigentlich auch, wenn mal einer die Übung nicht so genau kann, das ist also ganz egal. Wir haben hier einen Übungsleiter, der immer so schön sagt: „Jeder so wie er es kann.“ Also in der Gruppe macht Sport eigentlich mehr Spaß als wenn man das alleine macht. Bei der Meditation oder beim Yoga braucht man ein bisschen Ruhe, da ist das ein bisschen anders. Aber sonst beim Sport… Auch nach dem Tennis: Wir spielen montags Tennis in einer Halle, das ganze Jahr durch. Und anschließend gehen wir alle duschen und dann sitzen wir noch zusammen und trinken etwas, manche essen auch etwas. Wir hören um ein Uhr auf und ehe ich zu Hause bin ist es um drei, halb vier. Also so lange dauert noch das Duschen und Unterhalten. Das macht eben Spaß in der Gruppe.

Friedrich Roth
Das Interview wurde am 22.03.2012 geführt.

Friedrich Roth ist 70 Jahre alt. 1995 erlitt er einen Herzinfarkt. Seitdem ernährt er sich nach der Ornish-Diät, fährt bei gutem Wetter alle Wege mit dem Rad und macht täglich Yoga. Auf diese Weise hat er 20 kg abgenommen. Obwohl er seinen Lebensstil so grundlegend änderte, mussten ihm 2007 vier Bypässe gelegt werden. Die Ärzte bescheinigtem ihm jedoch, dass seine neue Lebensweise ihm vermutlich das Leben gerettet hat.

Alle Beiträge von Friedrich Roth

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben