Patientenbeitrag

Als sich seine Werte wieder verschlechterten, hat Gerd Kipper sein Gewicht reduziert



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Da hatte ich auch schon angefangen, habe auch abgenommen. Nur, das hat halt nachgelassen im Laufe der Jahre. Und ich muss ganz ehrlich sagen, zum Schluss war es schon so, dass ich also ganz selten noch Fahrrad gefahren bin und halt auch viel zu viel gegessen habe. Ich esse halt gerne süß. Wer isst das nicht? Und ja, das hat halt 15 Kilo gebracht dann so im Laufe der Jahre. Und dann halt diese schlechte Mitteilung und dann hab ich gesagt, „so jetzt musst du da ran“. Ich will ja noch – nicht nur leben! Ich will ja so leben, dass es mir noch Freude macht, dass ich das noch machen kann, was mir gefällt! Und dann habe ich mich halt rangemacht und da bin ich auch eisern. Also das mache ich immer, wenn ich mir was vorgenommen habe, dann halte ich das auch durch. Es ist am Anfang schon schwierig, aber man muss einfach den Willen haben. Man muss es machen. Ne, ran an die Buletten!

30_2-7-Sport-Bewegung
Das Interview wurde am 08.07.2011 geführt.

Gerd Kipper ist 69 Jahre alt. Er erlitt mehrere Herzinfarkte und hatte eine Bypass-OP. Durch tägliches Ergometertraining, gezielte Gymnastik, bewusste Ernährung und Gewichtsabnahme konnte er seinen Gesundheitszustand stabilisieren, so dass er noch immer seiner erfüllenden sozialen Tätigkeit mit Kindern nachgeht.

Alle Beiträge von Gerd Kipper

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben