Patientenbeitrag

Jeden Morgen macht Franz Böhm die Gymnastikübungen aus der Fernsehsendung Telegym mit


Um 9 Uhr in der Früh ist im bayrischen Fernsehen, Telegym, heißt das. Das schaue ich mir an, das heißt, das mache ich mit. Und abends mache ich das nochmal. Also ich mache ungefähr zwei Mal eine viertel Stunde gymnastische Übungen. Ja, da habe ich mir die Routine selber zusammen gestellt aufgrund der Vorgaben, die also die verschiedenen, wie soll ich sagen, Gymnastiklehrer machen. Die mache ich, die nachvollziehen. Auf jeden Fall habe ich das einmal gemacht und da habe ich mir gedacht, dann versuche ich das zu machen. Das war am Anfang schon schwer. Weil die machen schon, die haben natürlich schon… Naja, da habe ich gedacht, das muss ich soweit bringen, dass ich es selber kann. Es gibt so ein paar Übungen, die sind schon schwierig. Und zwar die, die das Gleichgewicht betreffen. Da gibt es Schwierigkeiten. Das muss ich noch hinkriegen irgendwie. Ich habe so Übungsblöcke, die habe ich früher fünf Mal geübt. Und dann habe ich es gesteigert auf zehn und dann auf 15 und dann auf 20. Und jetzt bin ich bei 20. Das heißt, ich mache da so Übungen, 20 Mal so und 20 Mal so und das mache ich dann. Und das dauert ungefähr, das dauert vielleicht zwölf Minuten oder so was. Würde ich mal schätzen. Abends. Und in der Früh ist es ja vorgegeben, was praktisch im Fernsehen kommt, das mache ich mit. Und da gibt es verschiedene Dinge und da ist auch zum Beispiel eine dabei, die hat mir sehr viel geholfen. Das war das Yogatraining.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 24.06.2011 geführt.

Franz Böhm ist 71 Jahre alt. Nachdem er mehrmals Herzprobleme hatte, erlitt er im Alter von 59 Jahren einen Schlaganfall. Mit täglicher Bewegung und einer maßvolleren Ernährung hat er seinen Gesundheitszustand verbessert.

Alle Beiträge von Franz Böhm

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben