Patientenbeitrag

Alltägliche Besorgungen erledigt Jürgen Thiele zu Fuß oder mit dem Rad


Ich wohne ja etwas abseits, Kleinigkeiten geh ich zu Fuß kaufen. Das sind dann bis zum nächsten Supermarkt und zurück 8 Kilometer, gehe ich dann, wenn es nicht gerade ein Kasten Wasser ist, mit dem Rucksack einkaufen. Da kommt schon was zusammen.
Oder ich brauchte jetzt neulich eine ganz popelige Schraube, eine einzelne 22 Zentimeter lang – die Frage: Ins Auto? Zu Fuß? Oder mit dem Fahrrad? Und dann habe ich überlegt “Ach komm, die Schraube kannst du auch in diesem und jenem Baumarkt kaufen, der von hier 50 Kilometer weg ist” und dann habe ich mich auf das Fahrrad gesetzt und habe mir diese Schraube für 1,20 Euro gekauft. Man braucht einfach einen Antrieb, irgendwas zu tun. Der nächste Baumarkt ist, glaube ich, 8 Kilometer hier weg, hätte ich mit dem Auto hinfahren können aber ne, und wenn es noch so bescheuert ist, irgendwas brauchst du, um dich selber in Anführungszeichen ein bisschen in den Hintern zu treten, dass man was macht. Die Touren aus der Haustüre raus, ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, die kennt man irgendwann alle. Man braucht dann wirklich einen Grund zu sagen “Komm, ich brauche jetzt 10 frische Brötchen oder halt eine Schraube. Setz dich auf das Fahrrad oder geh zu Fuß.” Man braucht da einen Grund, weil wenn du dir sagst “Komm schon wieder hier raus”, die ersten 10 Kilometer bist du tausendmal gegangen, das ist für die Motivation nicht förderlich, aber wenn man einen Grund hat, “Ich brauche da die Brötchen oder die Schraube” dann geht das schon. Ich treffe ja oft Radfahrer, die immer ihre gleiche Trainingsstrecke fahren. Die haben den Grund, die haben eine Zeit, die die unterbieten wollen. Ich fahre immer die gleiche Strecke von A nach B oder im Kreis von A nach A und brauche dafür 3 Stunden und 45 Minuten und so weiter und die haben das Bestreben, jetzt 3 Stunden und 40 Minuten zu brauchen. Ich bin nicht dieser leistungsbezogene Mensch, soll man als Herzkranker auch nicht, irgendwas auf Zeit machen, ich brauche einen anderen Grund, halt die Schraube kaufen.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 13.03.2011 geführt.

Jürgen Thiele ist 53 Jahre alt und hatte in den letzten fünfzehn Jahren zwei Herzinfarkte. Er hat das Rauchen und Trinken aufgegeben, seine Ernährung umgestellt und wandert viel.

Alle Beiträge von Jürgen Thiele

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben