Patientenbeitrag

Um besser in den Schlaf zu finden, führt Christoph Lange abends das Herz-Yoga mit anschließender Meditation durch



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Mein Problem ist, dass ich meine kreativste Phase vor Mitternacht habe. Da bin ich relativ aktiv. Ich habe dann immer bis zwölf Uhr, halb eins noch gearbeitet. Davon runterzukommen, war relativ schwierig. Ich war zwar körperlich müde, aber im Kopf ging es noch weiter.

Ich mache das [Yoga] immer ganz bewusst am Abend, bevor ich ins Bett gehe. Man sollte das immer an Übergängen machen. Man kann das auch früh morgens machen. Ich mache es am Abend, um runterzukommen und weil ich dann ganz anders schlafe. Ich gehe dann völlig relaxed ins Bett und habe einfach einen wesentlich besseren Schlaf. Ich mache das in der Regel um 22 Uhr oder so. Das geht so anderthalb Stunden und dann bin ich so gegen Mitternacht im Bett.

Ich erlaube mir auch mal, es kürzer zu machen. Im Endeffekt sind es zwei Teile. Den ersten Teil mache ich immer und manchmal lasse ich den zweiten Teil weg und gehe dann gleich in die Meditation. Also je nachdem. Da erlaube ich mir Abweichungen zu machen, weil anderthalb Stunden natürlich schon ein strammes Programm sind. Es geht ja nicht um die anderthalb Stunden, sondern dass man bewusst etwas macht. Es reicht natürlich auch eine Dreiviertelstunde. Die reicht meines Erachtens an der Stelle auch.

Christoph Lange
Das Interview wurde am 17.07.2012 geführt.

Christoph Lange ist 58 Jahre alt. Anfang 2010 erlitt er einen stummen Herzinfarkt, bei dem kaum Symptome auftreten, obwohl Blutgefäße weitgehend verschlossen sind. Daraufhin unterzog er sich einer OP und bekam Stents eingesetzt.

Die Erkrankung brachte ihn dazu, seinen Lebensstil zu überdenken. Er ernährt sich nach Ornish und hält sich durch tägliche Spaziergänge und kleine Tricks im Büroalltag in Bewegung. Um von seinem stressigen Beruf abzuschalten, betreibt er progressive Muskelentspannung und Yoga.

 

Alle Beiträge von Christoph Lange

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben