Patientenbeitrag

Bei Eis fällt es Andras Engel sehr schwer zu widerstehen


Ich bin bestimmt einer der ganz großen Eisesser unter der Sonne des Herrn und das ist also so eine Schwäche, eine Achillesferse. Und manchmal ist es dann hilfreich, sich klarzumachen, wie viel Fette beispielsweise in einem industriell hergestellten Eis sind.

Also wenn gar nichts geht, dann muss man versuchen, es sich noch mal im Kopf klarzumachen und versuchen, sich selbst noch mal zu erschrecken. Weil wenn Sie auf die Ernährungsangaben beim Eis drauf gucken, dann müssten Sie das eigentlich vor Schreck schon fallen lassen. Da ist dermaßen viel Fett drin, dass das also ein absolutes No-Go ist. Aber ich bekenne, manchmal passiert es.

Wir leben doch nicht im Kloster und wenn wir uns jetzt jederzeit bei jedem Punkt auch Stress machen, dann wäre das ja auch wieder Stress. Das wäre ja kontraproduktiv. Das passiert schon mal und da kann ich mit leben. Irgendwie zählt doch immer unterm Strich: Wie fühlt man sich? Wie geht es? Wir haben davon vorhin gesprochen, dass das Bewusstsein da ist – auch dieses Stichwort Achtsamkeit – eben doch auch mitzubekommen, wenn Dinge anfangen, aus dem Ruder zu laufen. Und da kann man auch schon eine Strategie anwenden nach dem Motto: Ich mache das Programm, natürlich. Ich mache die anderen Dinge drumherum auch. Aber hin und wieder kann es auch mal so sein, dass man mal Fünfe gerade sein lässt. Das muss dann auch möglich sein.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 18.04.2012 geführt.

Andreas Engel ist 59 Jahre alt. Nach einem stummen Herzinfarkt 2009 wurden ihm 6 Stents eingesetzt. Der Wunsch, nicht zu viele Medikamente nehmen zu müssen, und die Angst vor einem Reinfarkt trieben ihn an, sein Leben umzustellen. Dabei stützt er sich auf das Programm von Dean Ornish: Er ernährt sich fettarm und vegetarisch. Um seinen Stress in Griff zu bekommen, hat er sich beruflich verändert und besucht regelmäßig Entspannungskurse.

Alle Beiträge von Andreas Engel

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben