Patientenbeitrag

Viktor Öhme weiß, kleine Sünden in der Ernährung sind ok, wenn es Ausnahmen bleiben



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Man muss nicht extrem werden jetzt. Man soll auch einmal eine kleine Sünde machen. Wenn einem das schmeckt, dann soll man es einmal nehmen. Man darf nicht so „das werde ich nie mehr essen“ – eine Sahne ist nicht tödlich. Nur nicht Berge und jeden Tag. Sonst kann man sie ruhig einmal haben. Aber alles mit Maß und dann kann man sehr gut leben ohne auf was zu verzichten. Auch überall ein bisschen ein Auge drauf, was man macht. Also ein bisschen bewusster leben, dass man sagt „das ist gut für mich, das tut mir gut und ich kann das genießen“. Dann lebe ich schon einmal viel bewusster. Ich suche mir die Sachen aus und das schmeckt mir jetzt gut. Und das tut auch in denen und denen Sachen gut. Und jetzt gehen wir mal ein Stück und dann merke ich, jetzt fühle ich mich richtig gut“ und danach tue ich mal schön essen, und dann sage ich, „ja, das gefällt mir“. Da wird man richtig gut. Dass das nicht ein Kampf wird, „heute muss ich gehen und ich bin nicht gegangen.“ Das ist falsch. Man muss sich da keinen Kopf machen, wenn ich jetzt einmal drei Tage nicht gegangen bin, weil ich kann morgen oder übermorgen oder ich gehe mal nächste Woche fünf mal oder… Das ist nicht, dass man ständig jetzt einen Druck hat, dass man wegen dem noch mehr Stress kriegt. Das sollte nicht sein. Das Gleiche mit dem Essen, nicht dass man da jetzt überall schaut, was ist denn da an Kalorien und das nicht übertreiben. Ganz normal, ganz normal. Aber ich sage, im Grunde kann man ja ganz einfach sagen: Wenn man Obst und Gemüse isst, das Fleisch ein bisschen nicht in den Vordergrund stellt und da ein mageres und ein bisschen Fisch nimmt, kann ich alles essen. Alles kann ich essen.

Viktor Öhme
Das Interview wurde am 09.07.2011 geführt.

Viktor Öhme ist 52 Jahre alt. Mit 50 hatte er seinen ersten Herzinfarkt, ein weiterer folgte ein Jahr später. In Folge dessen hat er seine Ernährung umgestellt und viel mehr Bewegung in seinen Alltag integriert. Er sagt, dass er heute einfach bewusster lebt.

Alle Beiträge von Viktor Öhme

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben