Patientenbeitrag

Joachim Lontke möchte mit einem gesunden Lebensstil seinen Kindern ein gutes Vorbild sein



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Also meine Hauptmotivation ist: Ich lebe gerne. Das ist einfach nur die Liebe am Leben und das wieder in Erinnerung rufen, das bewusst werden lassen, dass wenn du so weiter machst, beziehungsweise wenn du das nicht tust, dienst du weder dir noch deinem Körper noch deinem Leben. Und wenn man an seinem Leben ein bisschen hängt, dann gibt es im Prinzip faktisch auch einfach keine Alternative zu einem gesunden, bewussten Leben.

Ich lebe bewusst und ich möchte ein Vorbild sein, zumindest für meine vier Kinder, weil sie kennen ihren Vater sehr intensiv und sie gehen alle ihren eigenen Weg. Und dieser eigene Weg wird natürlich auch gezeichnet oder gekennzeichnet durch Vorbilder, die man hat. Und manchmal kann man als schlechtes Vorbild fungieren und manchmal als nachahmenswertes Vorbild. Und das ist vielleicht auch eine meiner Aufgaben in diesem Leben, dass ich als nachahmenswertes Vorbild für meine Kinder agieren möchte. Das ist vielleicht auch die Botschaft, die mir der liebe Gott gegeben hat, als er mich nicht zu sich abberufen hat. Sondern ich durfte einfach noch ein paar Runden weiter drehen. Und diese Signale möchte ich natürlich auch nicht nur meinen Kindern, auch anderen Menschen zur Verfügung stellen. Denn ich weiß ja jetzt, dass ungefähr 250.000 Menschen jedes Jahr tatsächlich einem Herzinfarkt erleiden und dass aber auch ein großer Teil gleich daran stirbt. Und genauso ist es mit dem Schlaganfall. Und wenn man solche Situationen hat, ich glaube, da ist die größte Motivation einfach nicht mehr nochmal so etwas erleben zu müssen. Und dadurch einfach mit sich bewusster und fürsorglicher umzugehen und das ist jetzt mein Hauptansatzpunkt.

Joachim Lontke
Das Interview wurde am 16.04.2012 geführt.

Joachim Lontke ist 57 Jahre alt. Vor 9 Jahren erlitt er einen Herzinfarkt, ohne daraus Konsequenzen für seine Lebensweise zu ziehen. Seit er jedoch vor zwei Jahren einen schweren Schlaganfall erlitt, hat Joachim Lontke sein Leben grundlegend verändert. Er hat über 25 kg abgenommen, ernährt sich herzgesund und bewegt sich regelmäßig. Sein Arbeitspensum hat er ebenfalls drastisch reduziert und an einem Stressbewältigungskurs teilgenommen, um nicht mehr ständig unter Strom zu stehen. Für Joachim Lontke ist das Wichtigste in Bezug auf die Erkrankung, erkannt zu haben, dass er selbst dafür verantwortlich ist, wie er mit sich umgeht.

Alle Beiträge von Joachim Lontke

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben