Patientenbeitrag

Man braucht nicht viel Geld für Veränderungen, weiß Bernhard Dinter



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Die Gewichtsreduzierung ist sicherlich eine der wichtigsten Ebenen, die ich jetzt bei allen irgendwo so bisher mitbekommen habe, dass die wirklich einen sehr sehr großen Bereich mit ausmacht. Und da ist das Gehen eine der interessantesten Sachen, wie man möglichst schnell etwas für sich verändern kann. Und das kostet eben auch kein Geld weiter, sondern das kann man einfach so für sich tun. Und für diese Ernährungsumstellung braucht man auch nicht extra Geld, sondern man muss sich einfach auch nur wieder klarmachen, „Was will ich?“ und da wieder genau das Gleiche: So wie wir es bisher gemacht hatten mit der Ernährung, hat es uns nicht glücklich gemacht, alle nicht. Und indem ich mich jetzt eben dazu aufgerafft habe, dann kochen wir jetzt wieder selbst und gehen nicht mehr immer Essen, sondern wir kochen hier wieder zu Hause selbst.

Bernhard Dinter
Das Interview wurde am 23.02.2012 geführt.

Bernhard Dinter ist 57 Jahre alt. 2011 erlitt er einen Herzinfarkt. Seitdem hat er stark abgenommen, achtet darauf weniger zu essen und vor allem darauf, was er isst. Er sagt, er kocht wieder mehr selbst, isst mehr Vollkornprodukte, Gemüse und weniger Fleisch.

Alle Beiträge von Bernhard Dinter

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben