Patientenbeitrag

Ludwig Stenzel weiß, dass er für seine Gesundheit selbst verantwortlich ist



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Tu was. Mach was. Du hast es in der Hand. Es ist deine Gesundheit, um die es geht. Es ist dein Leben, um das es geht. Es ist dein Wohlbefinden, das du selber gestalten kannst. Tu was! Habt keine Angst davor, mal irgendwas zu verändern. Zumindest sollte man es mal ausprobieren. Wenn es einem dann absolut nicht schmeckt, dann muss man es halt wieder sein lassen. Aber manchmal ist man überrascht, dass es geht und dass es einem nach einer gewissen Eingewöhnungszeit sogar richtig gefällt.
Für Gesundheit ist man in erster Linie selber verantwortlich. Das habe ich in gewisser Weise auch von meiner Frau gelernt. Die war Diabetikerin und ein Diabetiker ist für sich selber der wichtigste Arzt. Der muss unheimlich viel über die Krankheit lernen. Ich habe mitgelernt. Von der Chemie her konnte ich ihr manches erklären, gehört ja mit zu meinem Berufsfeld, und die Selbstdisziplin ist für einen Diabetiker von ganz hoher Bedeutung. Das habe ich ihr dann auch abgeguckt. Also man ist für sich selber verantwortlich. Man darf die Verantwortung nicht abgeben. Das funktioniert nicht.

Ludwig Stenzel
Das Interview wurde am 02.02.2012 geführt.

Ludwig Stenzel ist 82 Jahre alt. Nach einem Herzinfarkt vor 14 Jahren wurden ihm mehrere Stents eingesetzt. Ludwig Stenzel bewegt sich täglich und achtet auf eine maßvolle Ernährung.

Alle Beiträge von Ludwig Stenzel

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben