Patientenbeitrag

Zu wissen, dass im Notfall ärztliche Hilfe gewährleistet ist, gibt Matthias Voss beim Training die notwendige Sicherheit



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Also im Unterbewusstsein hat diese ganze Situation mit Sicherheit schon einiges bei mir verändert. Also es war für mich selbstverständlich dorthin zu gehen.
Eine halbe Stunde Ergometer fahren, entsprechend überwacht so wie auch in der Reha und dann so eine Stunde anderthalb ein bisschen Kraftsport, Ausdauerübung, solche Dinge.
Ich zahle jetzt im Monat 90 Euro Mitgliedsbeitrag, ich kann gewisse Dinge kostenlos nutzen. Dann gibt es Präventionskurse, die man extra bezahlen muss. Für mich war einfach wichtig, dass Ärzte da sind und das ist der Fall. Es sind immer Kardiologen da, dass wenn irgendwas sein sollte, dann wirst du auch gleich flach gelegt, dann wird ein EKG gemacht. Also man hat diese Sicherheit ganz einfach. Die Psyche spielt da schon eine sehr sehr große Rolle.

Matthias Voss
Das Interview wurde am 04.08.2011 geführt.

Matthias Voss ist 42 Jahre alt. Vor einem Jahr erlitt er einen Herzinfarkt, in dessen Folge er seine Lebensweise komplett verändert hat. Nach dem sofortigen Rauchstopp hat er seine Ernährung umgestellt und geht mehrmals pro Woche zum Herzsport. Aufgrund dieser Veränderungen und der psychotherapeutischen Hilfe geht es ihm heute gut.

Alle Beiträge von Matthias Voss

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben