Patientenbeitrag

Süßes und Alkohol finden sich auf Siegfried Gerlachs Speiseplan nur noch selten



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

So etwas Ungesundes, sage ich mal, so wie Kuchen und so weiter, das gibt es für mich im Prinzip überhaupt nicht, gar nicht. Das was wir früher auch öfter genossen haben in Anführungsstrichen, das gönne ich mir heute gar nicht mehr. Was grundsätzlich ganz anders geworden ist, das ist das im Sommer fast tägliche Eis essen gehen. Das gibt es auch nicht mehr. Ich glaube wir waren, sehr zum Leidwesen unserer Eiskonditorei, nur ein Mal im vergangenen Jahr da. Ein einziges Mal und da habe ich festgestellt, das brauche ich nicht. Da habe ich das Gefühl, das habe ich früher gehabt, das brauche ich und dann ordentlich mit Schlagsahne und so weiter. Das ist auch gestrichen, das ist auch anders geworden. Alkohol gibt es so gut wie gar nicht mehr. Selbst da muss ich auch ehrlich sagen, ich bin nicht der Mensch, der dann mal eine Flasche Rotwein aufmacht und dann ein Gläschen daran nippt und dann wieder weg stellt. Wenn, dann wird die Flasche leer gemacht und das ist dann eventuell ein oder zwei Gläser für mich dann doch zu viel.

Siegfried Gerlach
Das Interview wurde am 18.02.2011 geführt.

Siegfried Gerlach ist 64 Jahre alt. Er hat eine ausgeprägte KHK und erlitt mit Anfang 50 zwei Herzinfarkte. Aufgrund seines täglichen Trainings, der fettarmen Ernährung und des Rauchstopps fühlt Siegfried Gerlach sich heute viel besser und leistungsfähiger als vor der Veränderung seiner Lebensweise.

Alle Beiträge von Siegfried Gerlach

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben