Patientenbeitrag

Bernhard Dinter und seine Frau packen die Lebensstiländerung gemeinsam an



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Wenn beide so in der gleichen Richtung sich irgendwo mit auseinander setzen, ist natürlich alles sehr sehr viel einfacher und da bin ich natürlich ganz ganz glücklich, dass sie diese Dinge einfach eben mit unterstützt. Auch für sie hat sich eben dort sehr sehr viel verändert, wo sie auch eben merkt, das bekommt ihr auch gut. Und das ist eben schon schön, wenn man dann so merkt, wir sind doch irgendwo von der Richtung gleich gestrickt und man kommt mit den gleichen Dingen gut klar und das ist schon sehr sehr hilfreich, gar keine Frage, als wenn man so gegen Windmühlenflügel kämpfen muss. Das haben wir dann so am Anfang schon gemerkt. Wenn man jetzt so ganz alleine ist, dann ist das natürlich sehr sehr viel schwerer als wenn man dann gleich wieder jemanden hat und man sagt „Wir schaffen das schon zusammen“, dann geht das natürlich.

Bernhard Dinter
Das Interview wurde am 23.02.2012 geführt.

Bernhard Dinter ist 57 Jahre alt. 2011 erlitt er einen Herzinfarkt. Seitdem hat er stark abgenommen, achtet darauf weniger zu essen und vor allem darauf, was er isst. Er sagt, er kocht wieder mehr selbst, isst mehr Vollkornprodukte, Gemüse und weniger Fleisch.

Alle Beiträge von Bernhard Dinter

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben