Patientenbeitrag

Russisch Brot ist für Georg Schrader eine fettarme Alternative zu Keksen



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Das mache ich schon mal, wenn Schokolade da ist, dass ich mir dann einen Streifen hole und einen Becher Milch dazu, das mache ich dann schon mal. Da mache ich mir auch keine Gewissensbisse, „Jetzt hast du Lust, jetzt nehm ich das auch“. Auch wenn Kekse da sind, dann nehme nicht die Schachtel mit, sondern ich nehme mir zwei, oder wenn sie kleiner sind 4, raus, einen Becher Milch dazu und dann gehe ich wieder zum Fernseher.
Was wir sehr oft nehmen, ist Russisch Brot. Das hat ja nur sehr wenig Kalorien und ist schmackhaft und man kann da ein Wort essen, ohne dass man ein schlechtes Gewissen haben muss ja. Und es schmeckt ja auch. Kekse auch möglichst ohne Schokolade.

Georg Schrader
Das Interview wurde am 14.07.2011 geführt.

Georg Schrader ist 77 Jahre alt. Vor 12 Jahren erlitt er einen Schlaganfall und bekam aufgrund von Herzrhythmusstörungen einen Herzschrittmacher. Er ist regelmäßig in einer Herzsportgruppe aktiv, betreibt mehrmals pro Woche Nordic Walking und achtet auf seine Ernährung und ein gesundes Körpergewicht.

Alle Beiträge von Georg Schrader

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben