Patientenbeitrag

Um nicht ihrem eigenen Schweinehund zu unterliegen, hat sich Christa Lorei Zettel mit ihren Zielen geschrieben



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ich bin keine Sportlerin. Überhaupt nicht. Also ich kann mich erinnern, dass ich als Zehnjährige Rad gefahren bin und geheult habe vor Wut, weil es so anstrengend war, einen kleiner Berg hochzufahren und es regnete. Da habe ich mich fremdbestimmt gefühlt. Ich dachte „ich muss das machen“. Es war keine freiwillige Entscheidung. Und das hat sich geändert in den letzten Jahren. Ich glaube, ganz wichtig ist, dass ich am Anfang eine Absicht formuliert habe für mich: „Wo will ich hin? Warum mache ich das?“ Die habe ich mir aufgeschrieben und an die Pinnwand gehängt für den Fall, dass ich sie zwischendurch mal vergesse. Aber ich habe sie komischerweise nicht vergessen. Ich habe es nicht aus Angst vor größeren Krankheiten oder aus Angst zu sterben gemacht, sondern ich habe gedacht: „Das ist jetzt ein Abenteuer, das gönne ich mir.“ Ich habe nicht aus so einem Mangelgefühl heraus gehandelt, sondern wie beim Bergsteigen, „da will ich hin“. Das hat mich wirklich getragen. Das hat Spaß gemacht und so habe ich das auch allen Menschen, die mich gefragt haben oder die in meiner Umgebung waren, erklärt. Durch das Wiederholen hat es sich auch bei mir gefestigt und ziemlich bald kam dann eben auch das Feedback: „Du siehst so viel frischer aus, so viel jünger. Respekt.“ Das hat mich dann auch ein Stück getragen.

Christa Lorei
Das Interview wurde am 08.01.2013 geführt.

Christa Lorei ist 66 Jahre alt. Seit Jahren lebte sie mit einer Herzwandverdickung, doch vor etwa einem Jahr stellte sich heraus, dass auch mehrere Arterien verstopft sind. Daraufhin wurde einerseits mittlels Katheter die Herzwandverdickung behandelt, andererseits veränderte Christa Lorei aber auch massiv ihren Lebensstil: So stellte sie ihre Ernährung nach dem Programm von Dean Ornish um und nahm 10 kg ab. Außerdem begann sie leistungsorientierter Fahrrad zu fahren und ins Fitnessstudio zu gehen. Daneben kümmert sich Christa Lorei durch Meditation und Yoga um ihr emotionales Wohlbefinden.

Alle Beiträge von Christa Lorei

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben