Patientenbeitrag

Ingrid Claasen fing an, zusätzliche Arbeit zu vermeiden und auch mal kürzer zu treten



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Da habe ich nur noch das gemacht, was ich machen muss, was in meinem Arbeitsvertrag drin steht, wofür ich verantwortlich war, und nichts nebenbei. Habe mich krankschreiben lassen, was ich ja auch nicht, ich bin ja immer arbeiten gegangen, auch wenn mir das noch so, ich war nie krank gewesen.
Ich habe eben nicht so viel zusätzliche Arbeit mehr gemacht, was eigentlich nicht mein Ding gewesen wäre. Ich hätte es von Anfang an nicht machen müssen oder dürfen, das war ein Fehler gewesen von mir. Denn wie gesagt, wenn man das einmal macht, ist das ein Dauerzustand, dann muss man das immer machen, ist ja heute auch nicht anders. Das habe ich dann einfach nicht mehr gemacht. Meine Chefs haben da nicht irgendwie was bemängelt, die haben nichts gesagt, waren nach wie vor mit mir zufrieden, und das war für mich das Entscheidende. Die Kollegen, die reden, ob sie einen Grund haben oder nicht.
Ich bin ruhiger geworden, habe mich nicht über alles so aufgeregt. Ich habe mich sagen wir mal gesünder gefühlt. Ich war nicht mehr so ausgelaugt, so kaputt, habe auch Interesse dann wieder gehabt für andere Sachen, dass ich dann auch mitgegangen bin wieder, wenn meine Bekannten gesagt haben „Na kommst du nicht mal ins Theater mit oder ins Konzert oder zu irgendwie so einer Feierstunde“ habe ich ja dann oft gesagt „Nein, kann ich nicht habe ich keine Zeit und auch keine Lust“. Und das habe ich dann eben wieder gemacht. Denn wie gesagt, das Leben besteht ja auch nicht nur aus Arbeit. Oder sollte es zumindest nicht.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 29.01.2011 geführt.

Ingrid Claasen ist 60 Jahre alt. Schon als junge Frau hatte sie mit Bluthochdruck und Herzproblemen zu kämpfen. Eine familiäre Vorbelastung und ein leichter Schlaganfall mit Anfang 30 haben sie schließlich dazu motiviert, ihre Lebensweise zu verändern, sich mehr zu bewegen und Stress zu reduzieren.

Alle Beiträge von Ingrid Claasen

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben