Patientenbeitrag

Nordic Walking in der Natur hat für Georg Schrader zu jeder Jahreszeit seinen Reiz



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Und wie gesagt, auch im Winter hier im […] Garten, auch im Schnee, das ist sogar sehr schön. Und den Wechsel der Jahreszeiten da zu erleben… da hat man eben andere Klamotten an, auch noch Schuhe und ein bisschen wärmer, jetzt kurze Hosen, leichtere Schuhe. Das ist also, wie gesagt, der Spaß ist dabei. Und da sind natürlich dann einmal die Gruppe, dann auch die Natur, die drum herum ist. Wir haben also zwei Frauen, die eine ist Floristin, die andere ist Gartenbaumeisterin, beide können dann viel erzählen und sagen „Wie heißt die Pflanze? Wie heißt das? Und jetzt ist das?“, und das ist ja auch ein schönes Bild, der Garten ist ja auch schön. Man muss sich ja auch an Details erfreuen können, um Spaß zu haben draußen zu sein.
Aber dass ich irgendwie so einen Motivationsschub ständig brauche, ist nicht der Fall. Es macht mir einfach Spaß. Aber wie gesagt, auch das Beiwerk da, die Naturdetails zu sehen und gesamt zu sehen, sich am Wetter zu freuen. Bei Regen, naja, dann ist es nicht so schön. Oder wenn es kalt ist im Winter, kann es sehr schön sein trotz Kälte. Und auch die Gruppe macht ja Spaß und, wie gesagt, Koronarsport ist ja in der Gruppe nur möglich mit Übungsleiter, sonst hätte man ja die Anleitung nicht und auch die Kontrolle nicht.
Und auch in der Gruppe, wir machen uns darauf aufmerksam. Und mit meiner Frau, ich kann mich erinnern, letztens sind wir gerade über die Brücke gelaufen, ich sage „Kannst du dich erinnern, das Eis…?“ Das haben wir mit der Gruppe bewundert, dann ein paar Tage später war ich mit meiner Frau alleine dann da, sie geht mit der Gruppe selten mit. Und da waren wir auf dieser Brücke und da unten ist eine Eisfläche und das war also so ein Craquelé, es war wunderbar und dann das Licht, die Sonne da drauf, das war also ein ganz fantastisches Bild. Gibt sicherlich von 100 Leuten 10, die da drüber gehen und das nicht beachten oder gar nicht sehen. Aber wenn man es sieht und dann auch drauf aufmerksam gemacht wird… Das hat man im Mai nicht mehr, da gibt es kein Eis.

Georg Schrader
Das Interview wurde am 14.07.2011 geführt.

Georg Schrader ist 77 Jahre alt. Vor 12 Jahren erlitt er einen Schlaganfall und bekam aufgrund von Herzrhythmusstörungen einen Herzschrittmacher. Er ist regelmäßig in einer Herzsportgruppe aktiv, betreibt mehrmals pro Woche Nordic Walking und achtet auf seine Ernährung und ein gesundes Körpergewicht.

Alle Beiträge von Georg Schrader

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben