Patientenbeitrag

Früher leidenschaftlicher Fleischesser, isst Karl Theodor von Herges heute auch gerne mal einen Salat



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Also ich trinke jeden Morgen Eiweiß. Das mache ich. Wenn ich zwischendurch so ein bisschen Hunger verspüre, dann kann es schon mal sein, dass ich dann zwei am Tag trinke. Aber nicht übermäßig viel. Das bekommt mir sehr gut. Ich denke auch, man muss es ein Stück weit auch selber probieren, weil jeder auch unterschiedlich reagiert.

Ich esse nicht mehr so viel. Ich esse nicht mehr so viel wie früher. Das liegt vielleicht ein Stück weit auch am Eiweiß. Das liegt auch daran, weil ich nicht mehr die körperliche Belastung habe. Gut, ich esse aber auch nicht mehr so fetthaltig wie früher. Ich esse schon öfters Salate und Hülsenfrüchte. So hat sich das ein bisschen rauskristallisiert. Fleisch natürlich auch, aber nicht mehr übermäßig viel Fleisch, schon eher ausgewogen. Ich gucke schon darauf, wie ich und was ich esse, aber nicht mehr die Portionen. Vielleicht war es auch so, ich habe ein bisschen mehr Gewicht gehabt, zu sagen, „gut, versuch mal auf normalem langsamen Weg zwei, drei Kilo abzunehmen“. Das war sicherlich der Grund. Ich habe dann gemerkt, „das ist lecker“ und da bin ich eben dabei geblieben. Ich war leidenschaftlicher Fleischesser. Ich meine, gerade in den Sommermonaten Grillen und so weiter, da ist sowieso ein bisschen mehr Fleisch. Es war schon eine Umstellung. Ich habe aber durch dieses vermehrte Salat essen gemerkt, dass es mir besser ging. Also das habe ich schon gemerkt. Und dann habe ich vielleicht kein Schnitzel gegessen, dann habe ich bei dem Salat Hähnchenfleisch dazu gebraten. Gut, Hähnchenfleisch ist sowieso sehr zart. Und das habe ich dann vermehrt gemacht und das tut und tat auch gut.

Karl Theodor von Herges
Das Interview wurde am 12.06.2012 geführt.

Karl Theodor von Herges ist 49 Jahre alt. Mit Anfang 30 hatte er einen ersten Bandscheibenvorfall, auf den in den kommenden 15 Jahren zwei weitere folgten. Mit den chronischen Schmerzen entwickelte sich bei Karl Theodor von Herges eine lang anhaltende Depression, die er erst vor etwa acht Jahren in den Griff bekam. Dazu beigetragen haben eine Psycho- und Gestalttherapie, eine Selbsthilfegruppe mit anderen Schmerzpatienten sowie regelmäßiger Kraftsport und Tai-Chi. Infolge seiner chronischen Schmerzen wurde Karl Theodor von Herges vor 13 Jahren frühberentet.

Alle Beiträge von Karl Theodor von Herges

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben