Patientenbeitrag

Bei der Gartenarbeit achtet Annemarie Ulbricht darauf, ihren Rücken nicht zu überlasten


Wenn man in Bewegung ist, merkt man das gar nicht so. Das ist nur, wenn man jetzt eine bestimmte Haltung über längere Zeit hält, dann fangen die Schmerzen an. Gerade wenn ich im Garten bin und Blumen schneide, dann muss ich eben zwischendurch mal aufhören und etwas anderes machen, sodass dann wieder mal ein bisschen Bewegung reinkommt. Ich stelle mich dann wieder gerade hin und recke mich mal. Und wenn die Schmerzen zu groß werden, höre ich auf oder ich mache was anderes. Ich zwinge mich nicht dazu, wenn die Rückenschmerzen zu groß sind. Dann wird eine Pause gemacht und wenn man dann Lust hat, macht man weiter oder sagt, „gut, morgen ist auch noch ein Tag“. Ich nehme auch keine Tabletten. Also so lange wie es geht, will ich das gar nicht erst anfangen.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 25.06.2012 geführt.

Annemarie Ulbricht ist 71 Jahre alt. Vor etwa fünf Jahren wurde ihr ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Annemarie Ulbricht geht jede Woche zur Rückenschule und Rückenschwimmen.

Alle Beiträge von Annemarie Ulbricht

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben