Patientenbeitrag

Auch bei alltäglichen Tätigkeiten achtet Thomas Ihle auf eine rückengesunde Haltung



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Die Sitzpositionen sind oftmals völlig anders. Man wird sich sehr bewusst, auf was man eigentlich sitzt. Gerade im Büro, im Dienst gibt es so Sachen, wo man denkt, hier sitzt du jetzt aber absolut gar nicht richtig. Man weiß, bei jeder Kiste, die man schleppt, denk dran, du musst dich richtig bewegen. Du musst die Kiste richtig aufnehmen, weil sonst wieder Schmerzen. Holzhacken ist auch so eine Sache. Tolle Bewegung, aber zuerst sind diese Dinge sehr sehr schwer. Das heißt, man muss sie irgendwie nach oben wuchten auf einen Klotz, um sie dann zerhacken zu können. Also alles solche Sachen, da muss man dann schon aufpassen. Man vergisst es sehr oft, weil man es nicht wahrhaben will, weil man sich fit fühlt, weil man daran dann auch nicht denkt und dann kriegt man, wenn man es übertreibt, die Quittung sehr schnell.

Thomas Ihle
Das Interview wurde am 28.01.2011 geführt.

Thomas Ihle ist 47 Jahre alt. Mit Anfang 30 hatte er einen ersten Bandscheibenvorfall. In den letzten drei Jahren hatte er erneut mehrere Bandscheibenvorfälle und hat daraufhin seinen Lebensstil geändert. Thomas Ihle hat sich einen Hund angeschafft, macht nun regelmäßig Rückengymnastik zuhause und hat das Rauchen aufgegeben.

Alle Beiträge von Thomas Ihle

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben