Patientenbeitrag

Die komplette Umstellung ihres Lebens und ihres Leistungsanspruches mit Anfang 20 fiel Franziska Neick äußerst schwer



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Es war so schon schwer genug von 100, wirklich Rasen, bis runter und da hat mein Körper überhaupt auch Monate lang gebraucht. Wie ein Leistungssportler, der sich plötzlich hinsetzt. Herzrasen, Herzrasen den ganzen Tag. Und ich habe da gesessen und du bist mit deinem Schmerz dann alleine und denkst, „jetzt muss es aber aufhören, jetzt habe ich alles gemacht“. Das war aber nicht so. Also das waren, wie gesagt, alles erste Schritte und ich dachte, die würden reichen. Aber dort wirklich eine Komplettwende zu machen, dass du so das ganze Leben mal durchschütteln musst, das muss man auch erstmal begreifen und begreifen wollen. Man wartet eigentlich dann die ganze Zeit, dass man wieder sein altes Leben anfangen kann. „Wann ist es denn soweit, wann kann ich denn wieder?“ Und dann zu akzeptieren, dass es nicht mehr stattfinden wird, dafür habe ich über ein Jahr gebraucht. Da habe ich gedacht: „Okay, der Schmerz hört nicht auf, also denk nochmal darüber nach, dass es vielleicht nicht reicht. Ich glaube, das fällt vielleicht Menschen, die mehr Lebenserfahrung haben, leichter, weil man sich auch immer rechtfertigen muss. „Wie, du hast einen Bandscheibenvorfall in dem Alter?!“ und „Wieso und was und sowieso?“ Weil man auch wesensverändert wird mit der Zeit, wo dann auch die Depression ins Spiel kommt. Mit Dauerschmerz bist du auch keine angenehme Gesellschaft für die anderen, lustig oder so. Also das sind eigentlich ganz viele Faktoren, die da reinspielen. Ja, es ist schwer, das loszulassen.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 13.02.2013 geführt.

Franziska Neick ist 25 Jahre alt. Im Alter von 23 Jahren hatte sie einen Bandscheibenvorfall. Um mit der Erkrankung umzugehen, musste sie sich vollkommen neu orientieren. Durch konsequente Stressreduktion, Yoga und regelmäßiges Kieser-Training hat Franziska Neick ihre Schmerzen in den Griff bekommen.

Alle Beiträge von Franziska Neick

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben