Patientenbeitrag

Silvia Kühne vermeidet es, Schweres zu tragen und achtet auf eine angenehme Stehposition



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

In der Zeit, wo ich noch nicht so viel Sport gemacht habe, habe ich mich eher auf die Hilfsmittel verlassen und habe zum Beispiel lange Zeit mit einem Keilkissen am Computer gesessen und gearbeitet. Das hat mir auch geholfen, das fand ich auch gut, aber inzwischen ist es halt so, dass ich es nicht mehr brauche. Und das ist natürlich noch viel besser. Vielleicht noch als Hilfsmittel: Also ich habe zum Beispiel eine Reisetasche, die Rollen hat. Ich würde nie irgendwie einen Koffer schleppen oder so. Sondern ich versuche, wenn ich Lasten transportieren muss, das so zu machen, dass ich zum Beispiel mein Fahrrad nehme und dann dort die Taschen oder den Korb füllen kann oder eben beim Verreisen einen Rollkoffer zu nehmen. Also so, dass ich einfach nicht schwer tragen muss, das zu organisieren. Und rückengerechtes Heben, wenn man es muss. Ich achte manchmal, wenn ich lange stehen muss, darauf, diese Qigong-Haltung einzunehmen. Also als das habe ich das kennengelernt. Ich habe mal eine Weile Qigong gemacht und da gibt es so eine Haltung, dass die Knie leicht gebeugt sind und das Becken aufgerichtet und ebenso die ganze Wirbelsäule aufgerichtet bis zur Halswirbelsäule, bis oben zum Kopf. Das habe ich damals trainiert und richtig gelernt und jetzt manchmal, wenn ich lange stehen muss, dann versuche ich diese Haltung einzunehmen.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 21.02.2013 geführt.

Siliva Kühne ist 38 Jahre alt. Seit sie mit 24 Jahren einen Bandscheibenvorfall hatte, leidet sie an chronischen Rückenschmerzen. Direkt nach dem Bandscheibenvorfall nahm Silvia Kühne an einer Reha teil, doch bis sie einsah, dass sie einfach mehr Sport machen muss und Sport Spaß machen kann, dauerte es Jahre. Seit 2 Jahren geht Silvia Kühne nun ins Fitnessstudio. Dank ihrer verbesserte körperlichen Fitness kann sie mittlerweile auch Freizeitsport genießen. Außerdem achtet Silvia Kühne darauf, zwischen Arbeit und Freizeit abzugrenzen und sich Erholung zum Abschalten zu gönnen.

Alle Beiträge von Silvia Kühne

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben