Patientenbeitrag

Franziska Neick versucht mittlerweile, insgesamt besser auf die Signale ihres Körpers zu hören



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Vielleicht besser auf sich aufzupassen insgesamt. Also es hängt nicht nur mit dem Rücken zusammen. Ich ziehe mich zum Beispiel richtig an, damit ich nicht krank werde. Ich versuche einfach, mich gut zu ernähren und meinem Körper gute Sachen zu tun. Ihn nicht als etwas, was nicht zu mir gehört, zu sehen, sondern auf ihn aufzupassen. Mein Körper, der trägt mich auch und tut mir Gutes, wenn ich mich um ihn kümmere und ihn nicht als selbstverständlich ansehe. Als erstes ist er dein Feind, der Körper, der nicht mehr funktioniert und man verliert auch komplett das Körpergefühl, dass der doch zu dir gehört, dass das ich bin und dass der einen Grund hat, warum er das gerade macht. Dafür hab ich so lange gebraucht, um das zu verstehen.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 13.02.2013 geführt.

Franziska Neick ist 25 Jahre alt. Im Alter von 23 Jahren hatte sie einen Bandscheibenvorfall. Um mit der Erkrankung umzugehen, musste sie sich vollkommen neu orientieren. Durch konsequente Stressreduktion, Yoga und regelmäßiges Kieser-Training hat Franziska Neick ihre Schmerzen in den Griff bekommen.

Alle Beiträge von Franziska Neick

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben