Patientenbeitrag

Durch regelmäßiges Pilates hat sich Judith Goetz‘ allgemeine Körperspannung verbessert


Im Herbst 2011 habe ich Pilates angefangen. In dem Kurs ist das so eine Mischung aus Yoga und Pilates. Das ist gut, weil da einfach die Mobilität und die Dehnung gefördert werden.

Es war eine Empfehlung von einer Freundin, die das auch gemacht hat. Mir war das vorher immer zu mühsam, dahin zu gehen und auch die Zeiten waren unpraktisch – das war immer abends zur Abendessenzeit, wo ich mein Kind nicht alleine sitzen lassen wollte. Aber dann habe ich einen Kurs gefunden, der abends um acht losgeht und da ist bei mir zu Hause dann alles durch. Da habe ich mir dann immer jemanden herbestellt zum Aufpassen zuhause und dann ging das ab der Zeit. Vorher war das ein organisatorisches Problem.

Ich merke, dass dieser Pilateskurs irgendwie gut für mich ist, weil man da doch sehr darauf achtet, dass man immer eine gewisse zentrale Spannung erst mal aufbaut, bevor man irgendwas anderes tut. Und das versuche ich im Alltag auch manchmal so zu machen. Also wenn ich jetzt etwas Anstrengendes heben muss, dann versuche ich mich erst einmal gut hinzustellen und im Bauch und im Rumpf einen Halt zu haben, sodass das nicht so auf die Knochen geht. Aber ich muss im Alltag auch keine heroischen Hebeaufgaben ausführen. Und beim Einkaufen mache ich keine Riesen-Großeinkäufe für zwei Wochen, sodass das auch nicht so ein Thema für mich ist.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 30.01.2013 geführt.

Judith Goetz ist 41 Jahre alt. Vor beinahe 10 Jahren hatte sie zum ersten Mal eine Blockade in der Halswirbelsäule. Seitdem achtet sie darauf, regelmäßig Sport zu treiben. Sie geht jede Woche Joggen, macht Rückenübungen zuhause und treibt Pilates in einem Kurs. Um schmerzhafte Verspannungen im Nackenbereich zu vermeiden, versucht Judith Goetz, sich nicht zu überarbeiten und durch Atemtechniken in anstrengenden Situationen entspannt zu bleiben. Vor einem Jahr hatte Judith Goetz erneut eine Halswirbelblockade, die sie jedoch nicht von ihrem aktiven Lebensstil abbringen konnte.

Alle Beiträge von Judith Goetz

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben