Patientenbeitrag

Durch Atemtechniken kann Daria Bostak besser mit Stress umgehen


In den letzten vier Monaten hatte ich eine kleine Tätigkeit bei einer Behörde, bei der ich sehr oft sitzen und sehr schnell tippen musste, was ich übersetzt habe. Und manchmal bin ich unter Zeitdruck, weil die Übersetzung schnell erledigt werden muss. Und dadurch sind die Muskeln im Nackenbereich alle verspannt. Nach zwei Wochen habe ich gemerkt, dass es nicht so weiter gehen kann, weil sich die Schmerzen und die Spannungen richtig in meinen Arm und bis in die Finger zogen. Dann habe ich angefangen am nächsten Tag, als ich am Computer saß, mir immer wieder kurze Pausen dazwischen zu gönnen, mich richtig gerade hinzusetzen, die Augen zu schließen, tief durchzuatmen, aus dem Mund auszuatmen und ein bisschen die Schultern zu bewegen. Dieser Druck oder dieser Stress liegt zu einem Großteil auch im Kopf. Er hängt nicht von der äußeren Situation ab, sondern du kannst selbst auch ein bisschen steuern, wie du damit umgehst. Dieses tiefe Atmen hilft da sehr, dass man relaxter ist und jede Situation besser beherrscht. Und jetzt ist es viel einfacher geworden. Die Schmerzen haben nach und nach nachgelassen. Jetzt ist das Tippen wie Klavier spielen. Und langsam hat es angefangen, dass außer Arbeit und Geld verdienen, diesen diese Arbeit auch Spaß macht. Ich habe es geschafft, diesen Zeitdruck und den Stress zu bewältigen. Ich denke, viel mehr liegt im Kopf, als in der Umgebung und Situation um dich.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 19.03.2013 geführt.

Daria Bostak ist 43 Jahre alt. Als sie vor 10 Jahren mehrere Sprachkurse machte und entsprechend viel saß, bekam sie erstmals starke Rückenschmerzen. Daraufhin begann sie zunächst im Rahmen einer Rehasportverordnung ihren Rücken zu trainieren. Seitdem die Rehasportverordnung ausgelaufen ist, trainiert Daria Bostak in einem Fitnessstudio. Neben dem regelmäßigen Sport hat bei Daria Bostak ein besserer Umgang mit Stress zu einer Reduktion der Schmerzen geführt: Sie achtet z. B. beim Arbeiten auf regelmäßige Pausen und passt auf, nicht rund um die Uhr zu arbeiten.

Alle Beiträge von Daria Bostak

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben