Patientenbeitrag

Kerstin Riedel bilanziert ihre tägliche Ernährung und plant Genussmomente bewusst ein



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Also ich versuch jetzt aus dieser Abnehmphase heraus eigentlich immer so ein bisschen das Essen noch zu bilanzieren. Das heißt, ich esse jetzt mittlerweile wieder normal und, gut, wie jede Frau in meinem Alter müsste ich mal wieder ein paar Kilo abnehmen, klar. Aber das ist im Moment nichts, was mich besonders umtreibt. Aber ich bilanziere immer so ein bisschen und zum Beispiel heute denke ich „Hm, schöner Tag, Sonne und so“ und jetzt hab ich vorhin mal gefrühstückt, heute Mittag werde ich wahrscheinlich nichts essen, weil ich einfach wahrscheinlich keinen Hunger habe, und wenn ich dann am Stall ankomme, werde ich einen schönen Kaffee trinken, so einen Latte Macchiato, vollständige Mahlzeit. Und heut Abend würde ich gerne Bier trinken und ich mach es mit dem Alkohol halt so, dass ich meistens kein Bier zu Hause habe, sondern das wird dann extra gekauft und zelebriert. Ich trinke nicht viel. Aber da hab ich jetzt Lust drauf und das war heut Morgen jetzt auch so die Überlegung, wenn ich Rad fahre, dann gibt es auch ein Bier. Anders halt nicht. Weil das einfach zu mächtig ist. Und vielleicht ein bisschen, dass man sich das ein bisschen plant, wie das dann passt mit dem mit der Nahrung.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 12.03.2011 geführt.

Kerstin Riedel ist 43 Jahre alt. Seit ihrer Jugend hat sie Rückenprobleme und erlitt einen Bandscheibenvorfall. Sie veränderte ihre Lebensweise und hat heute ihre Rückenschmerzen mit viel Bewegung, gezieltem Rückentraining und gesunder Ernährung im Griff.

Alle Beiträge von Kerstin Riedel

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben