Patientenbeitrag

Beim Radfahren trägt Kerstin Riedel einen Lendengurt, um ihren Rücken zu schützen



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Also wenn ich zum Beispiel Rad fahre, dann trage ich immer so einen Lendengurt, vorzugsweise mit Keramikstoff. Das ist auch so eine Wohltat für Leute, die orthopädische Probleme haben. Das ist ein Stoff mit Keramikeinlagerung, sieht man nicht, ist ganz normaler Stoff, kommt aus dem Pferdesport auch. Und das reflektiert die Körperwärme, das heißt man hat schnell sehr viel Wärme im Gewebe und das ist in der Lendenwirbelsäule – in der Halswirbelsäule hab ich auch so ein Teil – super angenehm. Grad beim Rad fahren man hat keinen Zug. Ohne das setze ich mich auch nicht auf das Rad. Es sind einfach so Erfahrungswerte, wenn es mir ins Kreuz zieht, hab ich zwei Wochen Schmerzen. Muss ich nicht haben.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 12.03.2011 geführt.

Kerstin Riedel ist 43 Jahre alt. Seit ihrer Jugend hat sie Rückenprobleme und erlitt einen Bandscheibenvorfall. Sie veränderte ihre Lebensweise und hat heute ihre Rückenschmerzen mit viel Bewegung, gezieltem Rückentraining und gesunder Ernährung im Griff.

Alle Beiträge von Kerstin Riedel

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben