Patientenbeitrag

Simone Mehring beschreibt, wie sie durch den bewussten Einsatz der Muskulatur auch schwere Dinge rückengerecht heben kann



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ja das erste ist, dass ich die Beine in eine Position bringe, wo sie die Kraft auch halten können. Denn physiologisch Heben bedeutet ja, dass ich die Muskeln benutze, die ich sonst eben nicht brauche, nämlich ich muss die Kraft aus den Oberschenkeln holen. Für mich als Radfahrer gar kein Problem und ich muss die Rumpfmuskeln stabilisieren, weil ich sonst das Gewicht über die Wirbel ziehe. Und das ist eigentlich ganz einfach, wenn ich den Körper aufrichten will, und ich mache das nicht mit den Rumpfmuskeln, dann ziehe ich im Grunde genommen mit den Rückenmuskeln und zwinge den Bänderapparat dadurch, dass ich so ziehe, das Gewicht zu übernehmen. Dafür ist er gar nicht gemacht. Und wenn ich das physiologisch mache, dann stelle ich halt, wie gesagt, stelle ich mich hin, spanne die Rumpfmuskulatur ganz bewusst an, im Prinzip als würde ich schon tragen, und dann hebe ich an.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 20.02.2011 geführt.

Simone Mehring ist 46 Jahre alt. Mit Anfang 40 bekam sie heftige Rückenschmerzen, woraufhin sie ihr regelmäßiges Lauftraining deutlich einschränken musste. Durch ihre intensive Ursachensuche und einen aktiven Lebensstil mit Gymnastik, gezielten Dehnübungen und ausgewogener Ernährung hat sie heute kaum noch Rückenschmerzen.

Alle Beiträge von Simone Mehring

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben