Patientenbeitrag

In der regelmäßigen Bewegung sieht Erika Wuttke die einzige Chance, noch lange fit zu bleiben



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Es spielt eigentlich bei mir noch mehr die Vernunft „Du musst das machen, sonst… Was hast du denn für eine Aussicht?“ Du hast ja gar keine weitere! Und ich darf Ihnen auch sagen, ich hab etliche neben mir auch aus der Gruppe, die sind jetzt schon viel schlimmer dran als ich, und die waren aber zu der Zeit, als wir zusammen waren, viel viel besser als ich. Ich hab eine ganz reizende nette und die war noch sowas von aktiv und die liegt jetzt in zwischen im Pflegeheim und kann nicht mehr hoch. Die hat immer noch viel viel mehr gemacht und ich hab manchmal gesagt „Ach nein, also bitte nicht so viel machen“ und wir haben ja alle bloß eine Wirbelsäule. Und plötzlich wird sie in der Nacht munter in ihrer eigenen Wohnung und fällt vom Bett und bricht sich einen Brustwirbel. Also ich könnte Ihnen viele solche Sachen erzählen, das muss nicht sein. Aber die nimmt man natürlich wahr und dann sagt man „Du musst, das nützt alles nichts“.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 27.01.2011 geführt.

Erika Wuttke ist 80 Jahre alt. Aufgrund einer Skoliose hat Erika Wuttke seit vielen Jahren chronische Rückenschmerzen. Vor 20 Jahren hat sie ihren Lebensstil drastisch geändert. Sie macht täglich Rückenübungen und besucht einen Wassergymnastikkurs, ernährt sich vollwertig und gönnt sich jedes Jahr eine Kur.

Alle Beiträge von Erika Wuttke

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben