Patientenbeitrag

Seit Andreas Hempler sein Auto verkauft hat, legt er die meisten Strecken zu Fuß zurück



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Als ich meinen Job als Industriekaufmann aufgegeben habe, hatte ich natürlich große finanzielle Einbußen. Die lagen so bei 1000 Euro netto im Monat, und das muss man natürlich erst mal verkraften. Ich wollte meinen Lebensstil nicht groß ändern und habe dann mein Auto verkauft, damit der finanziert werden konnte. Ich bin deswegen jetzt ziemlich viel zu Fuß unterwegs. Das ist eine Änderung. Also am Wochenende im Moment klappt das nicht, aber am Wochenende versuche ich halt auch so viel wie möglich zu Fuß zu machen. Also nicht für jeden Mist, ich kann mir Autos mal leihen. Wenn ich ein Auto habe, dann ist das schwer. Also ich leihe mir auch schon mal für eine Woche oder für zwei ein Auto. Dann fahre ich auch wirklich jeden Meter mit dem Auto, da bin ich leider ein schwacher Mensch. Aber ich versuche immer so wenig wie möglich mit dem Auto zu fahren. Und Treppen zu steigen, anstatt den Fahrstuhl zu nehmen. Das hilft ja auch schon viel.

Andreas Hempler
Das Interview wurde am 05.06.2013 geführt.

Andreas Hempler ist 51 Jahre alt. In den letzten 25 Jahren hatte er mehrfach starke Ischialgie-Vorfälle. Anstelle von Medikamenten geht Andreas Hempler mit Rückenübungen und progressiver Muskelrelaxation gegen die Schmerzen an. Außerdem versucht er, insgesamt mehr Bewegung und Stressausgleich in sein Leben zu integrieren.

Alle Beiträge von Andreas Hempler

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben